untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen vom 7. bis 13. April 2014

Neben mehreren Geschwindigkeitskontrollen fiel in Teisendorf ein Mann auf, der sich einen Medikamentencocktail gespritzt hatte. Am Hallthurmer Berg führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall und dem Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei eine Schwerpunktkontrolle „Manipulation am Kraftfahrzeug“ durch.

Schönau


Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden führten am Mo., den 07.04.2014, zwischen 20.15 Uhr und 21.45 Uhr in 83471 Schönau am Königssee, auf der B 20, kurz vor dem Königssee, eine Geschwindigkeitskontrolle mittels eines Laser-Handmessgerätes durch.
In dieser Zeit mussten bei schwachem Verkehr erfreulicherweise nur zwei Fahrzeugführer beanstandet werden.
Bei den dort erlaubten 70 km/h war ein Lenker mit 14 km/h zu schnell. Er wurde mit 20,- EUR verwarnt.
Eine Autofahrerin fuhr 109 km/h und war somit mit 39 km/h zu schnell.
Sie musste angezeigt werden und erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 120,- EUR plus Gebühren und Auslagen.

Marktschellenberg


Am Montag, 07.04.2014, wurden in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Kontrollort: (von 18.15 Uhr bis 20.45 Uhr)
Marktschellenberg, B 305, erlaubte Geschwindigkeit 70 km/h.
Von 218 gemessenen Fahrzeugen waren 14 (6 Anzeigen/8 Verwarnungen) zu schnell unterwegs.
Höchste gemessene Geschwindigkeiten 102 km/h.

Saaldorf-Surheim


Geschwindigkeitsmessung an der B20


Beamte der Polizeiinspektion Laufen führten am Montagnachmittag eine Geschwindigkeitsmessung an der Bundesstraße 20 im Bereich von Saaldorf-Surheim durch. Hierbei wurden zwei Verkehrsteilnehmer angezeigt und ein Weiterer wurden mit 30,- Euro verwarnt. Der Schnellste wurde mit 140 km/h gemessen und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 120,- Euro und drei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen. Die zweite Angezeigte telefonierte während der Fahrt, weshalb sie sich eine Bußgeldanzeige einhandelte. Sie wird mit 40,- Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg belegt.

Betrunkener in der Stalbergstraße


Am Sonntag, 13.04.2014, kurz nach 21 Uhr, wurde in der Stalberstraße ein Pkw durch eine Streife der PI Freilassing zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Aus dem vollbesetzten Fahrzeug kam deutlich wahrnehmbar Alkoholgeruch. Bei dem Fahrer, einem 51-jähigen Freilassinger, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher zu einem Wert von über 0,5 Promille führte. Da die weiteren Insassen ebenfalls allesamt über dem erlaubten Grenzwert alkoholisiert waren, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Dem Fahrer steht nun ein 1-monatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von 500 Euro bevor.

Bad Reichenhall


Lasermessungen auf der St2101 und der Münchner Allee


Am 08.04.2014 führte die Polizeiinspektion Bad Reichenhall zwei Geschwindigkeitsmessungen mittels Laserhandmessgerät im Stadtgebiet von Bad Reichenhall durch. Die erste Messung fand zur Nachmittagszeit im Ortsteil Karlstein auf der Staatsstraße 2101 in der „60er-Zone“, in Fahrtrichtung Thumsee statt. Insgesamt 8 Fahrzeugführer mussten beanstandet werden, wovon 6 mit einer Barverwarnung geahndet wurden. Ein Fahrzeugführer bekam eine Anzeige mit Bußgeld und Punkten. Und der Tagesschnellste - mit 107 km/h - zudem noch ein Fahrverbot von einem Monat.
Die zweite Messung wurde zur Berufsverkehrszeit, am Abend zwischen 18:30 und 19:15 Uhr, in der Münchner Allee, in Fahrtrichtung ortsauswärts, durchgeführt. Hier fuhr der überwiegende Teil erfreulicher Weise mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Lediglich eine Verkehrsteilnehmerin erhielt eine Barverwarnung und war mit 65 km/h die Schnellste.

Geschwindigkeitskontrolle auf der Umgehungsstraße


Am Samstag Vormittag führten Beamte der PI Bad Reichenhall auf der Umgehungsstraße eine Verkehrskontrolle mit Geschwindigkeitsmessung durch. Es mussten 6 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Schnellster war ein 48jähriger Freilassinger. Er fuhr mit 89 km/h, erlaubt sind 60 km/h. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die übrigen Beanstandungen konnten noch mit einer Verwarnung von je 30 € geahndet werden.

Bayerisch Gmain


Geschwindigkeitsmessung im Bereich Berchtesgadener Straße


Am Dienstagmorgen in der Zeit von 08.00 - 09.00 Uhr führte die Bad Reichenhaller Polizei eine Geschwindigkeitsmessung im Bereich der Berchtesgadener Straße in Bayerisch Gmain durch. Hier mussten in Fahrtrichtung Berchtesgaden sechs Verkehrsteilnehmer beanstandet werden, welche sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km /h hielten. Spitzenreiterin war eine 67-jährige Großgmainerin welche mit 81 km/h fuhr. Sie erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100.- Euro und 3 Punkten in Flensburg.

Schwerpunktkontrolle am Hallthurmer Berg


In den Nachmittagstunden des 09.04.2014 führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall und dem Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei eine Schwerpunktkontrolle „Manipulation am Kraftfahrzeug“ durch. Es mussten mehrere Fahrzeugführer beanstandet werden. Bei einem Österreicher wurde ein verbotener Gegenstand in seinem Fahrzeug aufgefunden. Er hatte in seinem Handschuhfach einen Schlagring aufbewahrt. Des weiteren wurde bei einem Mercedes ein abgefahrener Reifen festgestellt. Es mussten auch noch weitere Fahrzeuglenker wegen kleinerer Mängel beanstandet werden, da sie diverse mitzuführende Dokumente nicht vorweisen konnten.

Bad Reichenhall & Bayerisch Gmain


Im Rahmen einer Sonderkontrollaktion führten Beamte der PI Bad Reichenhall im Stadtgebiet sowie im Bereich Bayerisch Gmain Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden 23 Verkehrsteilnehmer wegen überhöhter Geschwindikeit angezeigt. Der Spitzenreiter war am Hallthurmer Berg mit 105 km/h, statt der erlaubten 50 km/h unterwegs. Weiter wurde ein Verkehrsteilnehmer wegen mangelnder Kindersicherung, sechs wegen Nichtanlegen des Gurtes und zwei wegen Benutzung eines Mobiltelefons geahndet.

Schneizlreuth


Ein Polizeibeamter in der Freizeit machte am Mittwochvormittag am Parkplatz an der Bundesstraße 21, Saalachsee, eine verdächtige Wahrnehmung und meldete diese weiter. Die Streife stellte dort einen deutlich alkoholisierten Mann, in seinem Pkw mit österreichischer Zulassung, fest. Dieser hatte sich in seinem Pkw eingesperrt und öffnete erst nach längerem Zureden. Der 29-Jährige aus St. Martin stammende Österreicher hatte so viel Alkohol in der Atemluft, dass er von den Beamten an seiner Weiterfahrt gehindert werden musste. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und ihm erst wieder ausgehändigt, als er wieder fahrtauglich war.

Freilassing


Betrunkener auf der B304


Am Donnerstag, 10.04.2014, gegen 23:00 Uhr, kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Freilassing einen 24-jährigen Österreicher mit Wohnsitz Freilassing, welcher mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße 304 unterwegs war. Auf Vorhalt der Beamten gab er an, „nur“ drei Bier getrunken zu haben. Bei einem freiwilligen Alkoholtest bestätigte sich der Verdacht der Beamten, dass „drei Bier zu viel sind“. Da der Mann 0,5 Promille Alkohol erreichte, erwartet ihn nun ein einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und vier Punkte in der Fahrerdatei in Flensburg.

Alkoholisierten Mann vor Fahrtantritt kontrolliert


Am Freitag Nachmittag gegen 17.00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing einen 27-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Anger. Dieser stand mit seinem Pkw auf dem Parkplatz hinter einem Verbrauchermarkt an der Traunsteiner Straße. Während der Kontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Da der Test einen Wert von mehr als 0,5 Promille ergab und die Gefahr bestand das der Mann mit seinem Pkw heim fährt, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Nach ein paar Stunden erhielt der nun nüchterne Mann seinen Schlüssel wieder und konnte die Heimfahrt antreten.

Teisendorf


Am Donnerstag, 10.04.2014, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Auswärtiger mit seinem Pkw Subaru, die Traunsteiner Straße in Teisendorf in so unsicherer Fahrweise, dass er nachfahrenden Pkw-Lenkern auffiel. Diese verständigten über Handy die Polizei. Der junge Mann war zwischenzeitlich wieder zurückgefahren und hatte den Pkw abgestellt, als die Beamten am Einsatzort eintrafen. Der Mann räumte ein, sich einen Medikamentencocktail gespritzt zu haben. Er musste deshalb eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden einbehalten.
Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge anderer berauschender Mittel.

Berchtesgaden


Am Samstag, 12.04.2014, wurden in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Kontrollort: (von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr)
Berchtesgaden, Bergwerkstraße, erlaubte Geschwindigkeit 50 km/h.
Von 348 gemessenen Fahrzeugen waren 13 (13 Verwarnungen) zu schnell unterwegs.
Höchste gemessene Geschwindigkeiten 68 km/h.

Kontrollort: (von 22.15 Uhr bis 24.00 Uhr)
Berchtesgaden, Von-Hindenburg-Allee, erlaubte Geschwindigkeit 30 km/h.
Von 60 gemessenen Fahrzeugen waren 10 (10 Verwarnungen) zu schnell
unterwegs.
Höchste gemessene Geschwindigkeit 51 km/h.

red
Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, Laufen

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Dezember 2021
MoDiMiDoFrSaSo
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Bglwiki