untersberger.info - Logo

Pilot des Flugzeugunfalls geborgen – Abtransport der Maschine verzögert sich

Der Pilot konnte am Nachmittag vom Polizeihubschrauber geborgen werden. Aufgrund des schlechten Wetters kann das Flugzeugwrack derzeit noch nicht vom Berg geholt werden.

Wie bereits heute berichtet, konnte das verunglückte Flugzeug unterhalb des Gipfels des Bogenhorns in Melleck, Schneizlreuth, Landkreis Berchtesgadener Land, festgestellt und somit die Absturzstelle lokalisiert werden. Zahlreiche Einsatzkräfte der Bergwacht, der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei sowie der Kriminalpolizei Traunstein wurden im Laufe des Vormittags zur Unglücksstelle geflogen oder begaben sich zu Fuß in das unwegsame, hochalpine Gelände. Unterstützt wurden die Kräfte auch von einem auf Flugunfälle spezialisierten Gutachter.

Der Leichnam des Piloten wurde im Laufe des Nachmittags durch einen Polizeihubschrauber geborgen. Er wird im Laufe der kommenden Woche im Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Die zunächst anvisierte Bergung des Flugzeugwracks konnte auf Grund des erneut schlechten Wetters im Einsatzgebiet nicht mehr vollzogen werden. Diese ist nun für Montag angedacht, was jedoch kurzfristig, je nach Wetterlage, entschieden werden muss.

Die zahlreichen Einsatzkräfte der Bergwacht und der Polizei arbeiteten zum Teil unter äußerst schwierigen Bedingungen bis zur absoluten Erschöpfung. Nur so konnte dieser fordernde Einsatz überhaupt bewältigt werden. Angehörige des verunglückten Piloten wurden während des Einsatzes vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut.

red/Pressemitteilung Polizei Oberbayern Süd

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Bglwiki