untersberger.info - Logo

Bergwacht Ramsau rettet Tschechen unverletzt aus Bergnot

Duo gerät am Grat zwischen Watzmann-Süd- und Mittelspitze in dichten Nebel

Einsatzkräfte der Bergwacht Ramsau und die Besatzung des Polizeihubschraubers „Edelweiß 7“ haben am späten Montagabend zwei Tschechen unverletzt vom Watzmann aus Bergnot gerettet. Die beiden konnten ihren Weg am Grat zwischen Süd- und Mittelspitze wegen dichtem Nebel nicht fortsetzen.

Gegen 16.30 Uhr wurde die Berchtesgadener Polizei von einer Touristik-Informationsstelle aus Tschechien über in Bergnot geratene Bergsteiger informiert. Sie teilte mit, dass zwei tschechische Staatsangehörige sich am Watzmann befinden und nicht mehr selbständig absteigen können. Die Bergwacht Ramsau konnte daraufhin telefonisch Verbindung aufnehmen und den Standort der beiden feststellen. Sie befanden sich am Grat zwischen der Süd- und Mittelspitze in rund 2.500 Metern Höhe. Die Bergsteiger waren zwar erschöpft aber ansonsten unverletzt, konnten jedoch aufgrund des starken Nebels ihren Weg nicht fortsetzen.

Ein direkter Anflug mit dem Polizeihubschrauber „Edelweiß 7“ bis zur Einsatzstelle war wegen des schlechten Wetters nicht möglich, weshalb eine Mannschaft der Bergwacht Ramsau in rund 2.000 Metern Höhe abgesetzt wurde. Die Gruppe machte sich weiter zu Fuß auf den Weg zu den tschechischen Bergsteigern und kam gegen 23 Uhr an. Beide wurden unverletzt ins Tal begleitet, wobei sie um Mitternacht die Wimbachgrieshütte erreichten.

Pressemitteilung BRK BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Bglwiki