untersberger.info - Logo

Brand an einer Absauganlage eines Industriegebäudes in Freilassing

Feuer rasch unter Kontrolle – keine Verletzten

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Technischem Hilfswerk (THW) und Polizei wurde am Donnerstagvormittag von der Leitstelle Traunstein zu einem Industriegebäude-Brand in Freilassing alarmiert. Das Feuer an einer Absauganlage am Dach war rasch unter Kontrolle; verletzt wurde niemand.
Den bisherigen Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge war das Feuer an der Absauganlage auf dem Dach der Firma ausgebrochen. Das Gebäude selbst war nicht betroffen und es wurden keine Menschen verletzt. Mitarbeiter der Firma gingen noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte mit Handfeuerlöschern gegen den Brand vor. Ursache dürfte laut Polizei ein technischer Defekt an der Anlage gewesen sein. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 20.000 Euro.
Um 9.17 Uhr gingen mehrere Anrufe über den Notruf 112 in der Integrierten Leitstelle ein: Ein Industriebetrieb in Freilassing würde in Vollbrand stehen. Da das Ausmaß des Brandes zuerst nicht bekannt war, schickten die Disponenten die Feuerwehren Freilassing, Saaldorf, Surheim und Ainring, die Kreisbrandinspektion, das THW sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem Einsatzleiter Rettungsdienst, der Sanitätseinsatzleitung (SanEL) und den Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) Behandlung und Transport Nord der BRK-Bereitschaft Freilassing zum Einsatzort.
Das Feuer an der Absauganlage hatten die Einsatzkräfte der Freilassinger Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht, die unter anderem auch mit ihrer Drehleiter im Einsatz waren.

Pressemitteilung BRK-BGL
Bilder © Leitner, BRK BGL
brand freil 01 brand freil 02 brand freil 04

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki