untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 19. bis 25. Juli 2021

Bei einer Kontrolle in Laufen konnte ein Österreicher nicht die nötige Fahrerlaubnis für seinen Pkw-Anhänger vorweisen. Mit einer Waffensammlung war ein ehemaliger rumänischer Polizeibeamter unterwegs. Ein Brite versuchte erst am Walserberg und dann in Freilassing mehrere Pakistaner einzuschleusen. Die Geschwindigkeit wurde in Anger, Bad Reichenhall und Schneizlreuth kontrolliert.

Schneizlreuth


Am 19.07.2021 wurde in der Zeit von 05.45 Uhr bis 11.00 Uhr in Schneizlreuth, B 305 in Richtung Bad Reichenhall und in Richtung Inzell kontrolliert. 1.360 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 40 Lenker wurden verwarnt und 3 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 101 km/h unterwegs.

Laufen


Am 19.07.2021 gegen 10:35 Uhr wurde in Laufen am Marienplatz (St2103) ein 29-jähriger PKW Fahrer aus Bürmoos einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung seines Fahrzeuggespanns fiel auf, dass die Kombination aus PKW und Anhänger einen Führerschein der Klasse „E“ erfordert. Diesen konnte er jedoch nicht vorweisen, sodass gegen ihn ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde.

Das Gespann wurde daraufhin abgestellt und eine weitere Fahrt unterbunden.

Piding


Am Dienstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Grenzpolizeiinspektion Piding einen VW mit rumänischer Zulassung auf der A 8 bei Piding. Der Beifahrer, ein 49-jähriger Mann aus Rumänien, gab sich gegenüber den Fahndern unter Vorlage seiner Dienstmarke als Beschäftigter der rumänischen Polizei aus. Dies half ihm aber nicht weiter, denn sowohl er als auch seine zwei Begleiter wurden immer nervöser, so dass die kontrollierenden Beamten den Pkw genauer unter die Lupe nahmen. Nicht ohne Grund, denn darin wurden schließlich ein verbotener Elektroschocker, ein Pfefferspray ohne Zulassung, ein verbotenes Messer sowie ein Schlagstock aufgefunden. Es stellte sich heraus, dass die nach dem Waffenrecht verbotenen Gegenstände alle dem „Kollegen“ gehörten. Nach Anzeigenaufnahme und Sicherstellung der Waffen konnte das Trio seine Fahrt fortsetzen. Interessanterweise handelte es sich bei dem Mann tatsächlich um einen Polizisten, allerdings ist dieser laut den rumänischen Behörden nicht mehr aktiv im Dienst.

Anger & Bad Reichenhall


Geschwindigkeitskontrollen am 21.07.2021

In der Zeit von 14.05 Uhr bis 16.35 Uhr wurde in Anger - St 2103 in Richtung Piding kontrolliert. 595 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 24 Lenker wurden verwarnt und 5 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 119 km/h unterwegs. Diesen erwarten nun Punkte in Flensburg, ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.

Von 17.15 Uhr 19.55 Uhr wurde in Bad Reichenhall – B21 in Richtung Lofer und in Richtung Salzburg kontrolliert. 2.462 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 16 Lenker wurden verwarnt und 4 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 101 km /h unterwegs.

Bad Reichenhall & Freilassing


Die Bundespolizei hat am Sonntag und Montag (25./26. Juli) bei Grenzkontrollen auf der A8 am Walserberg und an der Saalbrücke in Freilassing innerhalb weniger Stunden zweimal die Einschleusung von vier Pakistanern vereitelt.

Bundespolizisten stoppten am Sonntagabend an der Grenzkontrollstelle auf der A8 am Walserberg ein vollbesetztes Auto mit britischer Zulassung. Hinter dem Steuer saß ein britischer Staatsbürger, der sich ordnungsgemäß ausweisen konnte. Seine vier Mitreisenden, ein 20-Jähriger sowie eine 39-Jährige mit ihren 4, 12 und 13 Jahre alten Kindern, zeigten pakistanische Reisepässe und abgelaufene belgische Visa vor. Dabei erklärten sie den Beamten, dass sie auf dem Weg nach Belgien wären, um sich dort niederzulassen. Die hierfür erforderlichen Papiere hatten die Pakistaner nicht.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte den 38-jährigen Fahrer wegen Einschleusens von Ausländern und die beiden erwachsenen Pakistaner wegen versuchter unerlaubter Einreise an. Die Beamten schickten die fünf Personen am frühen Montagmorgen (26. Juli) nach Österreich zurück.

Nur wenige Stunden später scheiterte ein weiterer Schleusungsversuch der Reisegruppe an den Kontrollen der Bundespolizei. Diesmal an der Saalbrücke in Freilassing. Mit einer zweiten Strafanzeige im Gepäck ging es postwendend wieder nach Österreich zurück.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Laufen, GPI Piding, Bundespolizei Freilassing

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
September 2021
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Bglwiki