untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 11. bis 17. Mai 2020

In Oberteisendorf umfuhren viele Fahrer die Baustelle über eine Anliegerstraße. Ein 36-Jähriger war in Berchtesgaden alkoholisiert unterwegs. Ebenfalls alkoholisiert und zudem noch ohne Führerschein fuhr 14-Jähriger in Teisendorf. Auch auf der Autobahn waren zwei Fahrer betrunken unterwegs. In Piding wurde die Geschwindigkeit auf der B20 und der St2103 kontrolliert.

Berchtesgaden


Am 14.05.2020, um kurz vor Mitternacht, wurde ein 36-jähriger Fahrzeuglenker durch Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden einer Verkehrskontrolle unterzogen. Zuvor fiel das Fahrzeug durch unsichere Fahrweise auf. Bei der Kontrolle wurde deutlich wahrnehmbarer Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert jenseits der erlaubten Promillegrenze, woraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus Berchtesgaden durchgeführt wurde. Anschließend wurde der Fahrer nach Hause entlassen.

Teisendorf


=== Anliegerstraße in Oberteisendorf als Umleitung benutzt ==
Im Rahmen der Schulwegsicherung wurde am Donnerstagmorgen durch Beamte der Polizeiinspektion Freilassing die Ortsmitte von Oberteisendorf überwacht. Hier lag insbesondere das Augenmerk auf die für den Durchgangsverkehr gesperrten Frühlingsstraße. Viele Verkehrsteilnehmer nutzen diese enge Straße, um die Baustelle zu Umfahren, um somit eine lange Umleitung über Waging bzw. Neukirchen zu vermeiden.

Während der ca. einstündigen Kontrolle in den frühen Morgenstunden wurden insgesamt ca. 50 Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. Hiervon waren mindestens die Hälfte aller Fahrzeuge ohne eine Berechtigung durch diesen gesperrten Bereich gefahren. Den Verkehrsteilnehmern wurde eine Verwarnung in Höhe von 20,- € ausgesprochen.

Ihre Polizei bittet darum die ausgeschilderten Umleitungen zu benutzen, auch gerade unter dem Gesichtspunkt, dass derzeit wieder die ersten Schulkinder unterwegs sind und es im dort sehr engen Straßenverlauf zu gefährlichen Situationen kommen kann.

Betrunkener Fahrer ohne Führerschein


Am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr konnte ein aufmerksamer Bürger beobachten, wie ein 24-jähriger Freilassinger mit einem Transporter auf dem Parkplatz der Teisendorfer Grundschule mehrmals rangierte und dabei den Motor sehr laut aufheulen ließ.

Die hinzu gerufenen Beamten der Polizeiinspektion Freilassing konnten bereits beim Annähern an den Fahrer eine starke Alkoholfahne feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille.

Neben der „Betankung“ des Fahrers konnte zusätzlich festgestellt werden, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und bei seinen Rangierkünsten einen Absperrpfosten vor der ansässigen Schule umgefahren und beschädigt hatte.

Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus, durfte der Trunkenbold seine Heimreise zu Fuß antreten. Sein „voller Tank“ kommt ihn nun teuer zu stehen, da er mit der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Eine Fahrerlaubnis wird der Herr so schnell wohl nicht erhalten, da die örtliche Führerscheinstelle über diesen Vorfall ebenfalls informiert wird.

Teisendorf & Bad Reichenhall


Am Donnerstag, 14.05.2020, um 11:15 Uhr, stellte eine Streife der VPI Traunstein auf der BAB A 8 im Gemeindebereich Teisendorf den Fahrer eines Pkw Ford fest, der mit seinem Fahrzeug in Schlangenlinien fuhr. Der 62-jährige Kaufmann aus dem Allgäu wirkte bei der Kontrolle desorientiert und verwirrt. Es wurde von den Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen und auf Befragen gab der Fahrzeugführer an, dass er am Morgen viele Medikamente eingenommen hat. Ein Test mittels Alkomat war infolge der schlechten Verfassung des Fahrzeugführers nicht möglich.

Aufgrund der Gesamtumstände wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und das Fahrzeug abgeschleppt.



Am Donnerstag, 14.05.2020, um 13:15 Uhr, wurde von Zeugen beobachtet wie der Fahrer eines Pkw Mini auf der BAB A 8 in Fahrtrichtung München, kurz vor der Kontrollstelle der Bundespolizei anhielt und rückwärts auf den Zollplatz fuhr. Der 48-jährige Selbständige aus dem Salzburger Land wurde von Passanten angehalten. Hierbei wurde von diesen festgestellt, dass er stark nach Alkohol roch und alkoholtypische Ausfallerscheinungen hat.

Von den Beamten der VPI Traunstein konnte ein Alkoholtest durchgeführt werden. Dieser lag in einem Bereich, der bereits als erheblich lebensbedrohend angesehen werden muss.

Der 48-Jährige gab gegenüber den Beamten an, dass er auf dem Weg in eine Entzugsklinik ist und sich aber verfahren habe.

Mittels Krankenwagen wurde er in ein Krankenhaus verbracht, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Zur weiteren Betreuung wurde er stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Piding


Geschwindigkeitskontrolle in Urwies


Am Donnerstagabend wurde von 18.25 Uhr bis 20.15 Uhr durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein in Urwies, Teisendorfer Straße (St2103), eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es fuhren 121 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. Hierbei wurden sieben Fahrzeuglenker verwarnt. Der Schnellste war hier bei erlaubten 50 km/h mit 70 km/h unterwegs.

Geschwindigkeitskontrolle in Piding


Am Donnerstagnachmittag wurde von 14.10 Uhr bis 18.10 Uhr durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein in Piding, an der B 20, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es fuhren 1921 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. Hierbei wurden zehn Fahrzeuglenker verwarnt und einer angezeigt. Der Schnellste war hier bei erlaubten 70 km/h mit 98 km/h unterwegs.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, VPI Traunstein

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
Bglwiki