untersberger.info - Logo

Ein weiterer Coronavirus-Todesfall im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es weiterhin keine neuen bestätigten SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit bei 300 (Meldestand: 19.05.2020, 10:00 Uhr). Seit der gestrigen Meldung ist ein 88-jähriger mit Corona infizierter Mann verstorben, sodass die Zahl der verstorbenen COVID-19-Patienten auf 24 steigt. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis liegt unverändert zum Vortag bei 1,9.

Von den insgesamt 300 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 268 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind 2 Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt nur noch 8 SARS-CoV-2-Infizierte (3 weniger als gestern) befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 16 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (6 mehr im Vergleich zu gestern). 825 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Derzeit werden weiterhin nur noch 18 COVID-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Erneut nur noch 2 Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert im Vergleich zur Meldung von gestern).

Hinweis: Viele dieser 18 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 300 BGL-Corona-Fälle.

Wichtige Information: „Face-Shields“ ersetzen Mund-Nasen-Schutz nicht
Aus gegebenem Anlass informiert das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land darüber, dass Kunststoff-Visiere oder sogenannte „Behelfsgesichtsschilder“ (Shields) den Mund-Nasen-Schutz nicht ersetzen.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Bglwiki