untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 10. bis 16. Juni 2019

Bei Berchtesgaden war eine Frau mit über 2 Promille unterwegs. Ein 26-Jähriger unter Drogeneinfluss zog durch seine Falschparkerei das Interesse der Polizei auf sich. In Bad Reichenhall und Piding gab es Lkw-Kontrollen. Eine Verkehrskontrolle der Freilassinger Polizei brachte zahlreiche Zulassungsverstöße und einen Haftbefehl ans Tageslicht. In Laufen hatte ein Österreicher Drogen im Blut und im Fahrzeug. Ebenfalls in Laufen hatte ein Motorradfahrer sein Kennzeichen zu schief montiert. In Bad Reichenhall benebelte ein 19-Jähriger seine Umgebung mit Marihuana und ein Pkw-Fahrer hatte Drogen im Blut. Die Grenzpolizei fand zwei Männer ohne Führerschein und einen per Haftbefehl gesuchten. Die Geschwindigkeit wurde in Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Bischofswiesen, Piding und Schönau am Königssee gemessen.

Berchtesgaden


Mit über 2 Promille unterwegs


Am 10.06.2019, kurz vor 11:30 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Berchtesgaden telefonisch darüber verständigt, dass eine angeblich betrunkenen Pkw-Fahrerin auf der B 305 von Marktschellenberg in Richtung Berchtesgaden unterwegs sein soll. Nach einer kurzen Fahndung konnte der gesuchte Pkw in Berchtesgaden festgestellt und angehalten werden. Die Fahrzeugführerin, eine 64-jährige Abtenauerin, wirkte stark alkoholisiert. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein der Abtenauerin wurde noch an der Kontrollstelle sichergestellt.

Verkehrskontrolle in Berchtesgaden


Am 10.06.2019 in der Zeit von 22:00 bis 23:00 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden am Ortsausgang von Berchtesgaden eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Bei sehr geringen Verkehrsaufkommen mussten zwei Fahrzeugführer beanstandet werden. Es hat sich dabei jeweils um Geschwindigkeitsüberschreitungen gehandelt. Bei den erlaubten 30 Km/h war einer der Beiden mit gemessenen 54 Km/h unterwegs. Er wurde Angezeigt und bekommt sogar einen Punkt. Weitere Verstöße wurden nicht festgestellt. Erfreulicherweise waren alle Alkoholüberprüfungen unterhalb der 0,5 Promille.

Falschparker unter Drogeneinfluss


Am Mittwoch den 12.06.2019, gegen Mittag, wurde ein 26-jähriger Einheimischer mit seinem Pkw auf Grund eines Parkverstoßes am Busparkplatz Kurhaus einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Einheimische Drogen konsumiert hatte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte die Vermutung. Seine Weiterfahrt wurde sofort unterbunden. Den jungen Mann erwartet neben einem Strafverfahren, eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit einem einmonatigen Fahrverbot und 500,-€ Bußgeld.

Bad Reichenhall & Piding


LKW-Kontrollen auf der B20 und der B21


Am 11.06.2019 wurden im Bereich Bad Reichenhall mehrere Lkw-Kontrollen durchgeführt. Eine Örtlichkeit war morgens an der B 20 kurz vor der Autobahnauffahrt Piding zur A 8, die andere Örtlichkeit war nachmittags an der B 21 auf Höhe des Festplatzes Bad Reichenhall.

Dabei wurde bei einem Lkw eine ungenügend gesicherte Ladung festgestellt. Nachdem der tschechische Fahrer die Ladung ordnungsgemäß sicherte, konnte er die Fahrt fortsetzen.

Geschwindigkeitskontrollen am 10. und 11. Juni


Am 10.06.2019 wurde in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr in Piding B20 in Richtung Freilassing kontrolliert. 1 Lenker wurde verwarnt und 1 angezeigt. Dieser war hier bei erlaubten 70 km/h mit 108 km/h unterwegs.

Am 11.06.2019 wurde in der Zeit von 11.15 Uhr bis 13.15 Uhr in Bad Reichenhall St 2101 in Richtung Bad Reichenhall kontrolliert. 5 Lenker wurden verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 83 km/h unterwegs.

Schönau am Königssee


Am Mittwoch den 12.06.2019, führten Beamte der Polizei Berchtesgaden in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der B20 durch.

Bei geringem Verkehrsaufkommen musste nur ein Motorradfahrer beanstandet werden. Dieser wurde bei erlaubten 70 km/h mit 84 km/h gemessen und musste noch vor Ort eine Verwarnung bezahlen.

Ansonsten hielten sich die Verkehrsteilnehmer während der Kontrollzeit vorbildlich an die erlauben 70 km/h.

Bischofswiesen


Am 12.06.2019, von 12.25 – 19.30 Uhr wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Kontrollort: Bischofswiesen, B 305, Engedey, zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Bei 2.216 gemessenen Fahrzeugen mussten 177 Lenker verwarnt werden, drei müssen mit einer Anzeige rechnen. Der schnellste Fahrzeugführer war mit einer Geschwindigkeit von 86 km/h unterwegs, hier droht ein Bußgeld, ein Punkt in der Verkehrssünderdatei, sowie ein Fahrverbot.

Freilassing


In den frühen Morgenstunden des 15.06.2019 wurde ein 39-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit einem Pkw im Stadtgebiet Freilassing einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Schnell wurde klar, dass der Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei weiterer Überprüfung des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass auf dem Pkw Kennzeichen angebracht waren, welche ursprünglich für einen anderen Pkw ausgegeben waren und entstempelt wurden. Anstatt dem Zulassungsstempel musste zusätzlich eine zweite Hauptuntersuchungsplakette festgestellt werden, welche wohl angebracht wurde, um den Anschein eines gestempelten Kennzeichens zu erwecken. Zusätzlich zu den Straftaten Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung erwartet den Fahrzeugführer nun auch ein Strafverfahren wegen Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung, da für den Pkw keine Haftpflichtversicherung bestand und auch keine Kfz-Steuer entrichtet wurde. Zusätzlich liegt ein Verstoß gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung vor. Doch der Feststellungen noch nicht genug - eine weitergehende Überprüfung der Person ergab schließlich, dass gegen den Fahrzeuglenker ein Haftbefehl bestand - die Verhaftung folgte.

Laufen


Schmuggel von Marihuana


Am Freitagabend, gegen 22:30 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Österreicher in eine Kontrollstelle der Laufener Polizei. Im Zuge der Verkehrskontrolle wurden bei dem Österreicher mehrere drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, ein durchgeführter Urintest schlug zudem positiv auf THC an. Weiter hatte der 24-Jährige eine geringe Menge Marihuana in seinem Pkw von Salzburg aus über die Landesgrenze nach Laufen befördert. Gegen den Österreicher wird nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt.

Kennzeichen zu schief montiert


Am Samstagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Laufen gegen 16:00 Uhr Verkehrskontrollen auf der B20 bei Laufen durch. Hierbei fiel den Polizisten ein Motorradfahrer auf, dessen Kennzeichen mit einer Neigung von 52 Grad deutlich zu schief montiert war. Erlaubt ist eine Neigung bis 30 Grad. Bei dem Motorradfahrer handelt es sich um einen 39-Jährigen aus Kirchanschöring. Diesen erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Vergehens des Kennzeichenmissbrauchs.

Bad Reichenhall


Marihuanageruch ruft Polizei auf den Plan


Sonntagabend teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei Bad Reichenhall mit, dass es in seiner Nachbarschaft im Stadtgebiet verdächtig nach Marihuana riechen würde. Nachdem auch den Beamten der Geruch in die Nase stieg, konnte der Konsument schnell ausfindet gemacht werden. Ein 19-jähriger Mann hatte einen Joint geraucht. Weiter konnten die Beamten noch eine geringe Menge Marihuana sicherstellen. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss und zu schnell


Am Donnerstag, 13.06.2019, gegen 17:00 Uhr führten Polizeibeamte der PI Bad Reichenhall eine Lasergeschwindigkeitsmessung in Karlstein bei Bad Reichenhall durch. In der dortigen Tempo 60 Zone fuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer mit 14 km/h zu schnell, wonach er angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei zeigte er drogenbedingte Ausfallerscheinungen. Ein Drogentest vor Ort verlief positiv auf Cannabis, wonach er zur Blutentnahme ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht wurde. Die Weiterfahrt mit seinem Pkw wurde ihm unterbunden.

Piding


Fahren ohne Führerschein


Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding kontrollierten Samstagfrüh auf der A 8, nähe Piding, ein slowakisches Fahrzeug. Der 39-jährige tschechische Fahrer war zusammen mit vier slowakischen Pflegekräften nach Tirol unterwegs.

Alle Insassen konnten ihre notwendigen Dokumente aushändigen, nur der Tscheche „vergaß“ seinen slowakischen Führerschein. Ein kurzer Anruf bei der slowakischen Verbindungsstelle ergab, dass er noch nie einen Führerschein besessen hat. Den kontrollierenden Beamten wollte er dann noch glaubhaft machen, dass sein slowakischer Aufenthaltstitel das Führen von Kraftfahrzeugen rechtfertigt.

Es half alles nichts, er musste den Beamten auf die Dienststelle zur weiteren Anzeigenaufnahme begleiten. Die Weiterfahrt wurde dem Tschechen untersagt. Glücklicherweise besaß eine Mitfahrerin eine gültige Fahrerlaubnis und sie konnten die Reise fortsetzen.

Erfolgreicher Sonntagnachmittag


Am frühen Nachmittag des 16.06.2019 kontrollierte eine Streife der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der BAB A 8, kurz vor der Ausreise nach Österreich, einen Pkw aus dem hiesigen Zulassungsbereich. Bei der Überprüfung des allein im Pkw befindlichen, 24-jährigen Fahrzeuglenkers wurden insgesamt zwei Festnahmeausschreibungen zur Strafvollstreckung der Staatsanwaltschaft Traunstein festgestellt. Da er die darin geforderten Geldbeträge nicht vor Ort begleichen konnte, wurde er ersatzweise in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall eingeliefert.

Einen weiteren Fahndungserfolg erzielten die Grenzpolizisten dann gegen 16.30 Uhr. Ebenfalls kurz vor der Ausreise nach Österreich überprüften sie einen Pkw mit deutschem Ausfuhrkennzeichen. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 64-jährigen bosnischen Staatsangehörigen, welcher sein im Bundesgebiet von der Zentralen Bußgeldstelle angeordnetes Fahrverbot nicht angetreten hatte. Eine Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbot war obligatorisch zu erstellen. Zudem wurde sein nationaler bosnischer Führerschein auf Anordnung der Ahndungsbehörde beschlagnahmt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Nachdem er eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, konnte er mit einem „Ersatzfahrer“ seine Reise# fortsetzen.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, Laufen, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Bglwiki