untersberger.info - Logo

Ramsauer Adventsmarkt spendet 5.000 Euro an das Herzenswunsch Hospizmobil der BRK-Bereitschaften

Das Team des Ramsauer Adventsmarks der „Helfenden Hände“ hat 5.000 Euro an die heimischen BRK-Bereitschaften für ihr neues Herzenswunsch Hospizmobil gespendet. Mit Unterstützung durch Bauhof und Gemeinde stellten die Organisatoren rund um den Pfarrhof Standl auf.

Mit den von den Bayerischen Staatsforsten gespendeten Tannenzweigen konnten die Ramsauer in liebevoller Handarbeit viele Kränze und Gestecke basteln, die dann verkauft wurden. Auch der Obst- und Gartenbauverein beteiligte sich mit einem Kinder-Vormittag am Buß- und Bettag am Markt. Die Organisatoren leiteten die Kinder beim Binden an und unterstützten sie, wobei sie ihren Kranz mit viel Freude und Eifer auch jeweils selbst dekorieren durften. Dabei stellten sie auch auch noch die Kränze für die einzelnen Kindergartengruppen und Schulklassen in der Ramsau herzustellen. Die jüngeren Ministranten bastelten Kastanien-Figuren im Ministranten-Unterricht und die größeren Ministranten-Mädels fertigten in liebevoller Hansarbeit Mettenkerzen an, wobei sie der Kloiberer aus der Oberau – Josef Stanggassinger fachmännisch und tatkräftig unterstützte. Die Kinder und Jugendlichen fertigten darüber hinaus auch Vogelhäuschen, Fimo-Figuren und andere Basteleien für den Verkauf an. Mit vielen Spenden, wie selbstgemachte Marmeladen, Plätzchen, Kletzenbrot, Apfelbrot und gestrickten Socken sowie allerlei Basteleien füllten sich die Standl, so dass jeder Besucher ein passendes Geschenk finden konnte.

Fürs leibliche Wohl gab es Kaffee, Kuchen, Crepes, Glühwein vom Winzer, Kinderpunsch, Fetzensemmeln und Kartoffelsuppe. Damit sich jeder der Besucher ein Bild vom Spenden-Projekt machen konnte, war das Team des Herzenswunsch Hospizmobil bis in die Abendstunden mit dem Fahrzeug am Markt vor Ort. Die Besucher konnten sich über den seit August bestehenden Dienst informieren, das Auto besichtigen und interessante Gespräche mit den Organisatoren vom Roten Kreuz führen. Bei Kerzenschein und Beleuchtung dauerte der Markt bis in die späten Abendstunden. Auch die Ramsauer Bäuerinnen beteiligten sich mit einer Spende über 700 Euro. Dank aller Helfer, Käufer und der Bäuerinnen kamen insgesamt 5.000 Euro zusammen, die die Organisatoren an Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter übergaben. Mit dem Hospizmobil des Roten Kreuzes steht steht seit August ein eigener, rein über Spenden finanzierter Krankenwagen in der Region zur Verfügung, mit dem die freiwilligen Rotkreuzler schwerst Kranken und armen Menschen unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten einen kostenlosen, vielleicht letzten Herzenswunsch erfüllen können, auch wenn die Krankenkassen die Fahrt ans Meer, ins Gebirge, zum Fußballspiel oder einfach nur nach Hause zur Familie wegen der fehlenden medizinischen Notwendigkeit nicht bezahlen würden.

red/Pressemitteilung BRK BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Bglwiki