untersberger.info - Logo


Verkehrskontrollen von 13. bis 19. November 2023

In Bad Reichenhall wurden am Antoniberg und auf der Umgehungsstraße die Geschwindigkeit gemessen. Bei der Kontrolle des Lkw-Nachtfahrverbots wurden wieder mehrere Verstöße festgestellt. Mit einem Promille war ein 21-jähriger Pkw-Fahrer in Bischofswiesen unterwegs. Ein unversicherter Pkw wurde bei Piding aus dem Verkehr gezogen. In einem Regionalzug entdeckten die Schienenfahnder einen mehrfach gesuchten 34-Jährigen. Mit einem Schlagring war ein 20-Jähriger in einem Regionalzug unterwegs.

Bad Reichenhall


Geschwindigkeitsmessung St2101


Am 13.11.2023 wurde in der Zeit von 10.15 Uhr bis 14.30 Uhr in Bad Reichenhall – St 2101, Abschnitt 120-Antoniberg - in Fahrtrichtung Bad Reichenhall kontrolliert. 244 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrolle. 11 Lenker wurden angezeigt und 15 Lenker verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 92 km/h unterwegs.

Kontrolle Lkw-Nachtfahrverbot


Die PI Bad Reichenhall führte am 15.11.2023 mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei München eine Kontrolle des Lkw-Nachtfahrverbotes auf der B 21 durch. In der Zeit zwischen 04 bis 06 Uhr wurden 18 Lkw angehalten und kontrolliert. Hiervon hatten 17 Lkw eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 7,5 Tonnen und mussten deshalb eine Ausnahmegenehmigung mitführen. Für fünf Fahrzeuge lag keine Genehmigung vor, weshalb die Fahrer zur Anzeige gebracht und deren Weiterfahrt bis 06 Uhr unterbunden wurde.

Geschwindigkeitsmessung B20/B21


Am 17.11.2023/18.11.2023 wurde in der Zeit von 19.20 Uhr bis 00.52 Uhr in Bad Reichenhall – B 21/Abschnitt 160/außerorts in Fahrtrichtung Salzburg kontrolliert. 812 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrolle. 12 Lenker wurden angezeigt und 36 Lenker verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 95 km/h unterwegs.

Bischofswiesen


In der Nacht von Samstag den 18.11.23 auf Sonntag 19.11.23 um kurz nach Mitternacht hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Berchtesgaden in Bischofswiesen einen 21-jährigen einheimischen Mann mit seinem Pkw an.

Bei einer Atemalkoholkontrolle vor Ort stellte sich ein Wert von 1,0 Promille heraus. Bei einem gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest auf der Dienststelle bestätigte sich das Ergebnis. Dementsprechend wurde die Weiterfahrt unterbunden. Den jungen Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Piding


Ein Pkw mit deutscher Zulassung erweckte am Sonntagmorgen auf der A8 die Aufmerksamkeit der Schleierfahnder aus Piding. Wie eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, bestand für den Pkw aktuell kein Versicherungsschutz.

Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Bad Reichenhall war die Fahrt für den 29-jährigen kroatischen Fahrzeugführer somit beendet. Die Kennzeichen wurden entstempelt und die Weiterfahrt unterbunden. Sowohl der Fahrer als auch der nicht anwesende Halter des Pkw wurden wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zur Anzeige gebracht. Für den Fahrzeughalter gilt es nun, sich um eine Neuzulassung seines Pkw zu bemühen.

Teisendorf


Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding kontrollierten den 34-jährigen Deutschen, als dieser mit der Regionalbahn aus München in Richtung Salzburg unterwegs war.

Eine Überprüfung seiner Personalien ergab gleich mehrere Ausschreibungen unterschiedlicher Behörden, darunter auch ein Europäischer Haftbefehl aus Österreich. Im Nachbarland wurde der Mann wegen gewerbsmäßigen schweren Betruges in mehreren Fällen gesucht. Die Zugreise war somit beendet und der 34-Jährige wurde im weiteren Verlauf dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde er in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun auf seine Auslieferung nach Österreich wartet.

Die zwei Flaschen Spirituosen die er laut eigener Angaben für sein eigentlich geplantes Rendezvous mit einer Bekannten gekauft hatte, bleiben daher wohl bis auf Weiteres ungeöffnet.

Freilassing


Der Umgang mit sogenannten „verbotenen Gegenständen“ ist in Deutschland generell verboten und steht gemäß dem Waffengesetz unter Strafe. Trotzdem werden diese „Waffen“ nach wie vor bei Personenkontrollen durch die Polizei aufgefunden.

So auch Freitagnacht bei der Kontrolle eines 20-jährigen Deutschen, welcher als Zugreisender von Bad Reichenhall nach Freilassing unterwegs war. Bei der Kontrolle durch die Schienenfahnder der Grenzpolizei Piding konnte in der Außentasche seiner Jacke ein zugriffsbereiter Schlagring aufgefunden werden. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt und der junge Mann wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht. Wie die weiteren Ermittlungen zeigten, ist der Beschuldigte bereits in der Vergangenheit mehrmals wegen Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829123
Bglwiki