untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 18. bis 24. April 2022

Mit einem gefälschten Führerschein versuchte ein 48-Jähriger einen Pkw zu überführen. Ein 64-Jähriger hatte einen getarnten Schlagstock dabei. Je ein Kosovare und ein Slowene wurden mit einem Fahrverbot bzw. ohne Führerschein erwischt. Ein 33-Jähriger hatte eine Kleinmenge Marihuana im Gepäck. Zweimal hintereinander wurde ein 37-Jähriger mit demselben unversicherten Pkw gestoppt. Gefälschte Führerscheine und eine fehlende Fahrerlaubnis stellten die Schleierfahnder bei Kontrollen am Sonntagnachmittag fest. In Bischofswiesen und Laufen wurden betrunkene Pkw-Fahrer gestoppt. Geschwindigkeitskontrollen gab es in Berchtesgaden, Freilassing, Laufen und Schneizlreuth.

Freilassing


Am Montagabend fand in den späten Abendstunden eine zweistündige Geschwindigkeitskontrolle in Freilassing statt. Speziell der ankommende Verkehr aus Salzburg (B 304) wurde durch die Beamten der Polizeiinspektion Freilassing kontrolliert. Insgesamt mussten hier drei Verkehrsteilnehmer angehalten und geahndet werden. Der Tagesschnellste war mit 112 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs gewesen. Ihn erwartet nun eine saftige Geldbuße und Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Schneizlreuth


Am 19.04.2022 wurde in der Zeit von 07.40 Uhr bis 13.30 Uhr in Schneizlreuth – B 21 - in Richtung Bad Reichenhall kontrolliert 1541 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 67 Lenker wurden verwarnt und 5 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 50 km/h mit 83 km/h unterwegs.

Anger


Totalgefälschter georgischer Führerschein


Ein 48-jähriger Georgier machte sich am Mittwoch, 20.04.2022, auf den Weg nach Essen, um dort seinen erworbenen Opel Astra abzuholen und nach Polen zu überführen.

Auf dem Heimweg wurde der Mann jedoch noch auf der A8 in Fahrtrichtung Süden, am Parkplatz „Angerer Berg“, durch die Schleierfahnder der GPI Piding einer Kontrolle unterzogen.

Hierbei händigte der neue Besitzer des Opels einen georgischen nationalen Kartenführerschein aus. Die Beamten stellten sofort fest, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handelte.

Der Georgier mit Wohnsitz in Polen konnte somit seinen eben erworbenen Astra nicht selbstständig in die Heimat lenken, da die Weiterfahrt unmittelbar unterbunden wurde. Sein Wagen wurde an der Kontrollstelle abgestellt und er musste sich einer Vernehmung mit Dolmetscher und einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen.

Zu dem Vorwurf der Urkundenfälschung und Fahren ohne Führerschein wollte sich der Beschuldigte nicht äußern. Um die Weiterreise und Abholung des abgestellten Pkw musste sich der Beschuldigte selbst bemühen.

Getarnten Schlagstock sichergestellt


Am Vormittag des 20.04.2022 kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Piding einen 64-jährigen slowenischen Staatsangehörigen, welcher über den Grenzübergang Bad Reichenhall Autobahn ins Bundesgebiet eingereist war. Die Kontrolle fand abseits der Autobahn A 8, an der Ausfahrt Anger, statt.

Zunächst händigte der Fahrer die für die Einreise notwendigen Dokumente einschließlich seines Führerscheines aus. Bei einer durchgeführten Durchsuchung seines Pkw wurde in der Ablage der Fahrertüre ein, als Taschenlampe getarnter, ausziehbarer Schlagstock aufgefunden. Der vorgefundene Gegenstand ist seiner Bauart nach so in Deutschland nicht erlaubt. Er wurde vor Ort sichergestellt. Sein Besitzer wurde wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Slowene mit Fahrverbot


Die Grenzpolizei Piding kontrollierte am Samstagmittag, gegen 12 Uhr, einen 25-jährigen Slowenen aus Österreich, der mit einer Mercedes E-Klasse auf der A8, Höhe Anger in Richtung Süden unterwegs war. Eine Überprüfung ergab, dass der junge Mann ein einmonatiges Fahrverbot aus dem Jahr 2020 in Deutschland nicht angetreten hat. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden und er wegen Fahrens trotz Fahrverbot angezeigt.

Kosovare mit Fahrverbot


Die Grenzpolizei Piding kontrollierte am Sonntagabend, gegen 20:45 Uhr, einen 30-jährigen Kosovaren aus Frankfurt am Main, welcher auf der A8 auf Höhe Piding mit einem Ford Mondeo unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann zwei Sperren seiner kosovarischen Fahrerlaubnis hinterlegt sind, da er u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort auffällig wurde. Nach eigenen Angaben durchlaufe er zwar derzeit die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU), jedoch sei diese noch nicht abgeschlossen, sodass ihm nun eine weitere Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bevorsteht. Seine 35-jährige Beifahrerin, die im Besitz einer gültigen deutschen Fahrerlaubnis ist, konnte die Fahrt nach Abschluss der Ermittlungen fortsetzen.

Slowene ohne gültige Fahrerlaubnis


Die Grenzpolizei Piding kontrollierte in der Freitagnacht gegen 02:15 Uhr auf der A8 auf Höhe Anger einen 34-jährigen Slowenen, welcher mit einem Audi A6 unterwegs war. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann nach einer Verkehrsstraftat 2020 in Eberstadt eine Sperre seiner Fahrerlaubnis erhalten hat. Zum Kontrollzeitpunkt hatte er sich nicht um die Wiederanerkennung seiner slowenischen Fahrerlaubnis gekümmert. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden und er wegen des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis angezeigt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung setzte er seine Reise mit dem Zug fort.

Kosovare ohne gültige Fahrerlaubnis


Die Grenzpolizei Piding übernahm am frühen Samstagmorgen gegen 01:45 Uhr die Sachbearbeitung zu einem 31-jährigen Kosovaren aus Oppenheim, welcher auf der A8 über den Grenzübergang Walserberg nach Deutschland eingereist war und sich mit seinem kosovarischen Führerschein auswies. Als Problem stellte sich dar, dass der Mann bereits seit vier Jahren in Deutschland lebt, jedoch seine Fahrerlaubnis nicht, wie gesetzlich vorgeschrieben, in eine deutsche Fahrerlaubnis umschreiben ließ.

Der Mann wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung konnte er, nun als Beifahrer, mit seiner Ehefrau weiterfahren, da diese im Besitz einer deutschen Fahrerlaubnis war.

Piding


Kleinmenge Marihuana im Reisegepäck


Bei der Kontrolle eines im Bundesgebiet wohnhaften 33-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen konnte durch Beamte der Grenzpolizei Piding eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden werden. Noch bevor der Beschuldigte auf der BAB A 8 das Bundesgebiet mit seinem Pkw verlassen konnte, wurde er an der Tank- und Rastanlage Piding Süd als allein reisender Pkw-Lenker einer Kontrolle unterzogen. Das aufgefundene Marihuana wurde noch vor Ort sichergestellt. Nach Anzeigenaufnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung konnte er seine Reise fortsetzen.

Zweimal hintereinander ohne Versicherungsschutz unterwegs


Eine Streife der Grenzpolizei Piding kontrollierte am Freitagmorgen gegen 0 Uhr auf der BAB 8, Fahrtrichtung München auf Höhe Piding einen 37-Jährigen Türken aus Weilheim an der Teck. Der Mann war mit dem Range Rover eines Freundes unterwegs, für welchen kein Versicherungsschutz bestand und für den von der Zulassungsbehörde ein Entstempelungsersuchen vorlag. Der Pkw wurde entstempelt, der Mann angezeigt und über die rechtlichen Konsequenzen einer neuerliche Fahrt ohne Versicherungsschutz belehrt. Dass er vom fehlenden Versicherungsschutz angeblich nichts wusste, half ihm wenig. Eine Anzeige gegen den Fahrzeughalter, der nicht vor Ort war, wurde separat erstattet.

Gegen 02:30 Uhr wurde der Range Rover von einer anderen Streife der Grenzpolizei erneut fahrenderweise auf der A8 auf Höhe Anger festgestellt. Im Fahrzeug befand sich wiederrum der oben genannte Mann, welcher sich augenscheinlich nicht viel aus den Belehrungen der vorangegangen Kontrolle machte. Einen Versicherungsnachweis konnte er auch zu diesem Zeitpunkt nicht vorweisen. Die Weiterfahrt des Fahrzeuges wurde wiederum untersagt und alle Fahrzeugschlüssel einbehalten.

Den Mann blüht nun eine weitere Anzeige, welche aufgrund seiner Dreistigkeit deutlich empfindlicher ausfallen dürfte. Ob der Fahrzeughalter von dieser neuerlichen Fahrt wusste und diese gar billigte, werden die Ermittlungen zeigen.

Zwei gefälschte Führerscheine und ein Fahren ohne Fahrerlaubnis


Im Laufe des Nachmittags des 24.04.2022, kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Piding an der Autobahnausfahrt Piding, zunächst einen 59-jährigen slowakischen Staatsangehörigen, welcher mit seinem Pkw auf der A 8 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs war. Zunächst händigte der Fahrzeugführer seine erforderlichen Dokumente aus. Ein Abgleich mit dem Fahndungsbestand ergab, dass der Fahrzeugführer nicht in Deutschland fahren darf. Dem slowakischen Staatsangehörigen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Kurze Zeit später wurde ein litauischer Pkw an der Ausfahrt Anger einer grenzpolizeilichen Kontrolle unterzogen. Bei der folgenden Durchsuchung des Pkws konnte in der Beifahrertüre ein gefälschter Führerschein aufgefunden werden. Der 36-jährige kirgisische Beifahrer gab sich als Besitzer zu erkennen. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich den falschen Führerschein hat machen lassen, da auf seinem Original kein Lichtbild mehr zu erkennen war. Seinen Originalführerschein konnte er in der Folge der Streife vorzeigen. Gegen den kirgisischen Staatsangehörigen wurde Anzeige wegen Verschaffen falscher amtlicher Ausweise erstattet.

Gegen 19:00 Uhr konnte auf der A 8 bei der Einreise ins Bundesgebiet ein Pkw mit Ulmer Kennzeichen gesichtet werden. Der Pkw wurde an einer Kontrollörtlichkeit in Piding einer Kontrolle unterzogen. Der im Bundesgebiet lebende 28-jährige rumänische Staatsangehörige händigte der Streife seinen rumänischen Personalausweis und seinen Führerschein aus. Sofort konnte der Führerschein als Totalfälschung erkannt werden. Dem Beschuldigten wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Bischofswiesen


Polizeibeamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden führten bei einem 43-jährigen Mann aus Bayersich Gmain am Donnerstag, um 22:40 Uhr, eine allgemeine Verkehrskontrolle im Gemeindebereich von Bischofswiesen durch. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Mann nach Feierabend wohl etwas zu viel Alkohol zu sich genommen hatte, was der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest bestätigte. Anschließend musste sich der Mann einem gerichtsverwertbaren Alkoholtest auf der Wache der Berchtesgadener Polizei unterziehen. Jetzt kommt auf den Mann aus Bayersich Gmain ein einmonatiges Fahrverbot, sowie ein Bußgeld von 500 Euro zu.

Laufen & Waging am See


Am 20.04.2022 nachmittags sowie am 21.04.2022 vormittags und abends wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Laufen mehrere Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt. Zweimal wurde dabei in Waging/See die zulässige Höchstgeschwindigkeit überwacht, einmal wurde in Laufen innerorts die Geschwindigkeit gemessen.

Insgesamt mussten 30 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Dabei konnte es in 25 Fällen bei einer Ahndung im Verwarnungsbereich belassen werden, 5 Verkehrsteilnehmer wurden aufgrund überhöhter Geschwindigkeit angezeigt. Diese Fahrzeuglenker erwartet neben der Geldbuße auch ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

Laufen


Am 21.04.2022 wurde kurz vor Mitternacht ein 41-jähriger Mann aus Oberndorf im Stadtgebiet Laufen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Durchführung der Kontrolle stellt sich heraus, dass er vor Fahrtantritt Alkohol konsumierte. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest wurde durchgeführt. Dieser bestätigte den Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss, weshalb auf den Fahrzeuglenker nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, 2 Punkte in Flensburg sowie ein 1-monatiges Fahrverbot zukommen.

Berchtesgaden


Von Freitag, 22.04.2022, auf Samstag, 23.04.2022, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Kontrollort: Berchtesgaden, Königsseer Straße (B20), von 19.38 – 00.26 Uhr, erlaubte Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Im genannten Zeitraum passierten 257 Fahrzeug die Messstelle, dabei waren 7 Fahrzeuge so schnell unterwegs, dass Anzeigen gegen die Lenker erstellt werden. Weitere 8 Fahrzeugführer müssen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung rechnen. Der schnellste Fahrzeugführer wurde an diesem Abend mit einer Geschwindigkeit von 79 km/h gemessen.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, Laufen, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567
Bglwiki