untersberger.info - Logo

Hochwasserkatatrophe: Evakuierungen im Bereich Königsseer Ache und Bürgertelefon eingerichtet

Rund 900 Hilfskräfte sind derzeit in den betroffenen Gebieten im Einsatz. In Schönau am Königssee mussten wegen eines möglichen Hangrutsches 135 Personen evakuiert werden. Weiters finden Evakuierungen im Bereiche Königsseer Ache statt.

Mittlerweile sind im Einsatzgebiet rund 900 Hilfskräfte im Einsatz. Die Anzahl der gemeldeten Einsatzstellen ist auf rund 500 gestiegen. Für die nächsten Stunden werden weitere Starkregenfälle vorhergesagt. Die Gefahrenlage bleibt aufgrund der Wettersituation weiterhin angespannt. In einem Ortsteil von Schönau a. Königssee mussten ca. 135 Personen evakuiert werden. Ein Geologe ist derzeit vor Ort, um die Gefahr eines Hangabrutsches zu bewerten. Des Weiteren wurde soeben die Entscheidung getroffen, Teilbereiche der Königsseer Ache zu evakuieren. Die betroffenen Personen werden direkt kontaktiert. Wichtig ist, auf die Anweisungen der Einsatzkräfte zu achten, zügig das betroffene Gebiet zu verlassen und sich zum angeordneten Sammelpunkt zu begeben.

Beim heutigen Pressegespräch im Landratsamt Berchtesgadener Land informierten Landrat Bernhard Kern, der Örtliche Einsatzleiter, Anton Brandner sowie der Landbeauftragte des THW-Bayern, Dr. Fritz-Helge Voß umfassend über die aktuelle Situation im Katastrophenfall.

Landrat Kern: „Mein aufrichtiges Mitgefühl und meine Anteilnahme gilt den Familien und Angehörigen der beiden Verstorbenen“. Zudem bedankt er sich für den unermüdlichen Einsatz der Hilfskräfte von Feuerwehr, Bundeswehr, THW, Malteser Hilfsdienst, BRK, Wasserwacht, Polizei, Bergwacht, sowohl aus dem Landkreis Berchtesgadener Land als auch aus anderen bayerischen Regionen und Grödig im Land Salzburg sowie dem Staatlichem Bauamt Traunstein und Wasserwirtschaftsamt Traunstein.

Der Örtliche Einsatzleiter, Anton Brandner informierte über die rasante Entwicklung des Einsatzgeschehens. Innerhalb weniger Stunden war ein schneller Anstieg von Hochwasser durch übertretende Fließgewässer, Sturzbäche und Verstopfungen von Durchlässen zu verzeichnen. Er appelliert daher an alle Bürgerinnen und Bürger auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten.

Dr. Fritz-Helge Voß, Landesbeauftragter des Technischen Hilfswerks Bayern, teilte mit, dass sich bereits seit der Nacht von Samstag auf Sonntag rund 150 Helferinnen und Helfer des THW unterstützen. Des Weiteren unterstützt das THW unter anderem mit Räumfahrzeugen und Sandsäcken.

Straßeneinschränkungen


Aktuelle sind folgende Straßen gesperrt und eingeschränkt passierbar:

- B20 im Bereich Kreisverkehr Stangenwald in Fahrtrichtung Berchtesgaden bis Kreisverkehr Bahnhof – die Umleitung erfolgt über Bischofswiesen auf der Staatstraße 2097 Stanggass nach Berchtesgaden

- B305 im Bereich Killianbrücke von BGD in Fahrtrichtung Marktschellenberg; aus Fahrtrichtung Salzburg ist mit Verunreinigungen auf der Fahrbahn zu rechnen

- Im Gemeindegebiet von Schönau am Königssee ist auf mehreren Straßen mit Verunreinigungen und Hindernissen zu rechnen.

Wichtiger Hinweis bzgl. Straßenverkehr im Berchtesgadener Land


Es wird dringend darum gebeten, die aktuell gültigen Verkehrswegesperrungen im Berchtesgadener Land zu beachten. Weiterhin gilt, dass die allgemeine Verkehrssicherheit nicht auf allen Straßen im Landkreis Berchtesgadener Land aufgrund von verbreitet auftretendem Hochwasser und Murenabgängen gesichert ist. Es wird daher dringend empfohlen, alle nicht zwingend notwendigen Autofahrten zu vermeiden.

Bahnverkehr und Bus


Der Bahnverkehr zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden wurde komplett eingestellt. Der RVO-Busverkehr im Landkreis wurde bis auf die Strecke „Bad Reichenhall – Inzell“ ebenfalls eingestellt.

Bürgertelefon eingerichtet


Das Landratsamt Berchtesgadener Land hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz stehen für Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer +49 8651 773-151 am heutigen Sonntag bis 16:00 Uhr und am morgigen Montag ab 9:00 Uhr zur Verfügung.

Tourismus


Urlauber werden gebeten, sich direkt bei ihrer Unterkunft zu informieren, ob eine Anreise aufgrund der aktuellen Lage möglich ist. Straßensperrungen werden regelmäßig auf der Website des Landratsamtes www.lra-bgl.de bekannt gegeben.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki