untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 31. Mai bis 6. Juni 2021

In Freilassing wurden bei zwei Kontrollstellen Gurt- und Handyverstöße, sowie ein betrunkener Fahrer, festgestellt. Außerdem entdeckte die Bundespolizei mehrere illegale Einreisen und eine Schleusung sowie einen gesuchten 31-Jährigen. Motorradkontrollen führte die Laufener Polizei durch. Mit über 2 Promille war eine 51-Jährige in Laufen unterwegs. Im Zuge der Grenzkontrollen wurden ein gesuchter Straftäter und eine Familie mit gefälschten Pässen erwischt. Ein gesuchter Dieb wurde bei Teisendorf angehalten. Auf Höhe Piding wurde ein Duo mit Ramschware und auf Höhe Anger ein Grieche mit offenem Haftbefehl und Fahrverbot kontrolliert. Geschwindigkeitsmessungen gab es in Anger, Bayerisch Gmain, Freilassing, Laufen, Piding und Ramsau.

== Freilassing

Handy- und Gurtkontrollen


Am Montag wurde im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr von Beamten der Polizeiinspektion Freilassing eine Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Handy- und Gurtverstöße durchgeführt.

Bei der einstündigen Kontrolle mussten 8 Fahrzeugführer beanstandet werden, welche ein Fahrzeug führten und ein Mobiltelefon in der Hand hielten oder telefonierten.

Die Fahrzeugführer begingen eine Verkehrsordnungswidrigkeit und müssen mit einem Bußgeld von mindestens 100 Euro und einem Punkt im Fahrregister rechnen.

Verkehrskontrollen mit zahlreichen Beanstandungen


Im Verlauf des Dienstags führten Beamte der PI Freilassing mehrere stationäre Verkehrskontrollen durch. Hierbei mussten mehrere Verkehrsteilnehmer wegen Verstoßes gegen die Gurtpflicht verwarnt werden. Ebenso wurden mehrere Fahrzeugführer zur Anzeige gebracht, die während der Fahrt verbotswidrig ihr Mobiltelefon verwendeten. Ein eine Kontrollstelle passierender 69-jähriger Radfahrer aus Österreich beleidigte eine Polizeibeamtin grundlos mit unflätigen Ausdrücken, er wird wegen Beleidigung bei der Staatsanwaltschaft Traunstein zur Anzeige gebracht.

Kurz vor Ende der Kontrollen wurden die Beamten auf einen österreichischen Fahrzeugführer aufmerksam, den sie auf Grund einer Trunkenheitsfahrt im Vorjahr bereits kannten. Sie entschlossen sich zu einer Kontrolle und auch dieses Mal war der 58-Jährige alkoholisiert am Steuer. Ein gerichtsverwertbarer Alkotest ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille, was für den Wiederholungstäter nun ein dreimonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von 1000,-€ zur Folge hat.

Trotz Abschiebung und Einreisesperre mit Zug eingereist


Bundespolizisten kontrollierten am frühen Dienstagmorgen am Bahnhof Freilassing einen 40-Jährigen im Zug von Salzburg nach München. Der Reisende hatte keine Ausweispapiere. Als die Beamten seine Identität überprüften, erkannten sie, dass der Pakistaner trotz eines Einreiseverbots nach Deutschland fahren wollte. Der 40-Jährige war nach der Ablehnung seines Asylantrages im Jahr 2019 nach Italien abgeschoben worden.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte den 40-jährigen Pakistaner wegen versuchter unerlaubter Einreise sowie Verstoßes gegen ein bestehendes Einreiseverbot an und schickte ihn nach Österreich zurück.

Gesuchter 31-Jähriger muss lange Haftstrafe absitzen


Bundespolizisten kontrollierten am Dienstagabend einen 31-jährigen Deutschen am Bahnhof Freilassing, der gerade mit dem Zug aus Salzburg angekommen war. Die Beamten überprüften die Personalien des Reisenden und erkannten, dass die Staatsanwaltschaft München mit zwei Haftbefehlen nach ihm suchte.

Er war im Jahr 2018 wegen Körperverletzung zu einem Jahr und vier Monaten Haft verurteilt, die Strafe allerdings zur Bewährung ausgesetzt worden. Jedoch hatte der Mann mehrfach gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen, woraufhin die Staatsanwaltschaft nach ihm fahnden ließ.

In einem weiteren Strafverfahren wegen sexueller Belästigung war er zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Diese hatte der Mann allerdings nie bezahlt, weshalb ihm eine mehrmonatige Ersatzfreiheitsstrafe drohte.

Die Bundespolizisten führten den 31-Jährigen dem Haftrichter vor und brachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt, wo er die nächsten 21 Monate seine Freiheitsstrafen absitzen muss. Damit hat die Bundespolizei Freilassing bei Grenzkontrollen am Bahnhof Freilassing und an der A8 am Walserberg allein am Dienstag fünf offene Haftbefehle vollstreckt.

Unerlaubte Einreisen und versuchte Schleusung


Bundespolizisten kontrollierten am Donnerstagvormittag an der Saalbrücke Freilassing einen Pkw mit belgischer Zulassung. Hinter dem Steuer saß ein 41-jähriger Niederländer, der sich mit einer niederländischen Identitätskarte ausweisen konnte. Bei seinen beiden 28 beziehungsweise 6 Jahre alten Mitreisenden handelte es sich um einen irakischen Vater mit seinem Sohn. Die beiden konnten keine Grenzübertrittsdokumente, sondern lediglich österreichische Asylkarten vorzeigen.

Auf das Reiseziel angesprochen, verstrickte sich der Fahrzeuglenker in Widersprüche. Schließlich stellte sich heraus, dass der 41-Jährige seine beiden Mitfahrer in Österreich aufgenommen hatte. Der 28-jährige Iraker erklärte, dass eine Schleuserbande ihn und seinen Sohn für 16.000 Euro in mehreren Etappen aus der Türkei in die Niederlande bringen wollte. Die Bundespolizisten schickten die Geschleusten am Abend nach Österreich zurück. Der 42-jährige Fahrer durfte die Dienststelle nach seiner Vernehmung wieder verlassen.

Keine zwei Stunden später nahmen Bundespolizisten die beiden Iraker bei Grenzkontrollen am Bahnhof Freilassing abermals fest. Diesmal hatten die Migranten versucht, unerlaubt mit dem Zug von Salzburg nach München einzureisen.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte den 28-jährigen Iraker wegen versuchter unerlaubter Einreise in zwei Fällen an und schickten ihn am Abend erneut gemeinsam mit seinem Sohn zurück nach Österreich. Gegen den 41-jährigen Niederländer wird wegen Einschleusens von Ausländern ermittelt.

Geschwindigkeitskontrollen auf der St 2104


Am Freitagvormittag wurden im Bereich der Staatsstraße 2104 auf Höhe des Freibades Freilassing und auf Höhe des Schwimmbads Badylon durch Beamte der Polizeiinspektion Freilassing Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

An den Kontrollstellen wurden insgesamt 8 Verkehrsteilnehmer beanstandet, die die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten überschritten. Die Verkehrsteilnehmer wurden infolge der Geschwindigkeitsüberschreitungen gebührenpflichtig verwarnt bzw. wurden Bußgeldverfahren gegen die Fahrzeugführer eingeleitet.

Bayerisch Gmain


Am 31.05.2021 wurde in der Zeit von 12.15 Uhr bis 13.45 Uhr in Bayerisch Gmain - B 20 in Richtung Berchtesgaden kontrolliert. 5 Lenker wurden verwarnt und 10 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 50 km/h mit 93 km/h unterwegs.

Laufen


Motorradkontrolle mit zusätzlicher Lasermessung


Am Vormittag des 03.06.2021 wurde bei schönstem Wetter eine mehrstündige Motorradkontrolle in Laufen durch Beamte der Polizeiinspektion Laufen durchgeführt. Hierbei wurden 44 Motorräder überprüft. Bei vier Motorrädern musste ein zu flach angebrachtes Kennzeichen moniert werden. Dies stellt eine Straftat des Kennzeichenmissbrauchs dar, da die Erkennbarkeit der Kennzeichen beeinträchtigt ist. Die Motorradfahrer erwartet deswegen nun ein Strafverfahren. Bei einer 23-jährigen Motorradfahrerin aus Witzmannsberg wurde zudem eine Verkehrsordnungswidrigkeit aufgrund eines abgefahrenen Hinterreifens festgestellt. Hier war das Reifenprofil unter der gesetzlich geforderten Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Der Motorradfahrerin musste die Weiterfahrt untersagt werden. Zudem erwartet diese eine Bußgeldanzeige.

Neben der Motorradkontrolle wurde zudem die Geschwindigkeit von allen Verkehrsteilnehmern mit einem Handlasermessgerät überprüft. Hier überschritten 13 Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts teils erheblich. Der Tagesschnellste befuhr die Tittmoninger Straße (B20) mit 74 km/h bei erlaubten 50 km/h.

Trunkenheitsfahrt beendet


Am Samstag gegen 14.30 Uhr wurde am Schloßplatz eine 51-jährige Tittmoningerin, die vorher mit ihrem Pkw auf der B 20 in Schlangenlinien unterwegs war, einer genaueren polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte der Grund für ihre Fahrweise schnell festgestellt werden - ein Alkomatentest bei ihr ergab einen Wert von über 2 Promille. Bei der Pkw-Fahrerin wurde deshalb eine Blutentnahme veranlasst, ihr Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen die Tittmoningerin eingeleitet.

Piding & Anger


Geschwindigkeitskontrollen am 03.06.2021

In der Zeit von 06.55 Uhr bis 10.15 Uhr wurde in Piding – B20 in Richtung Freilassing kontrolliert. 661 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 7 Lenker wurden verwarnt und 1 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 113 km/h unterwegs.

Von 11.00 Uhr bis 13.10 Uhr wurde in Anger – St 2103 kontrolliert. 377 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. Hier hielten sich alle Lenker an die erlaubte Geschwindigkeit von 70 km/h.

Bad Reichenhall


Gesuchter bei Grenzkontrolle verhaftet


Bundespolizisten verhafteten am Donnerstagabend einen 27-Jährigen bei einer Reisebuskontrolle auf der A8 am Walserberg. Als die Beamten die Personalien des Mannes überprüften, erkannten sie, dass die Staatsanwaltschaft Köln mit Haftbefehl nach ihm suchte. Er war im Jahr 2016 wegen versuchter sexueller Nötigung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Der Albaner hatte seine Strafe jedoch nie angetreten und war untergetaucht.

Die Bundespolizei Freilassing brachte den 27-Jährigen am Freitagmorgen (4. Juni) in eine Justizvollzugsanstalt. Dort muss er nun für ein Jahr und zwei Monate seine Strafe verbüßen.

Reisende mit gefälschten Ausweisen


Bundespolizisten stoppten am Freitagmorgen bei einer Reisebuskontrolle auf der A8 am Walserberg eine vierköpfige Familie aus dem Kosovo. Die 41 beziehungsweise 34 Jahre alten Eheleute und ihre beiden Kinder zeigten den Beamten französische Identitätskarten vor. Als die Grenzfahnder die Ausweise überprüften, erkannten sie, dass diese gefälscht waren. Im Gepäck der Familie fanden die Bundespolizisten die vier echten Reisepässe der Kosovaren. Ein Abgleich der Personalien mit dem polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass die Familie im Jahr 2019 nach der Ablehnung ihres Asylantrages von deutschen Behörden abgeschoben und ein Einreiseverbot gegen sie verhängt worden war. Außerdem konnten die Reisenden weder ihre Adresse in Frankreich nennen, noch Französisch sprechen. Schließlich gab der 41-Jährige zu, sich mit seiner Familie in Deutschland niederlassen zu wollen und hierfür in Serbien die vier gefälschten Ausweise beschafft zu haben.

Die Bundespolizei Freilassing ermittelt daher wegen Urkundenfälschung sowie versuchter unerlaubter Einreise entgegen eines Einreiseverbots gegen die Eheleute. Die Beamten schickten die Familie nach Österreich zurück.

Ramsau


Am Mittwoch, 02.06.2021, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Kontrollort: Ramsau, B 305, von 07.57 – 12.35 Uhr, erlaubte Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Im genannten Zeitraum passierten 877 Fahrzeuge die Kontrollstelle, dabei waren 139 Fahrer so schnell unterwegs, dass sie mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung rechnen müssen, gegen 4 Pkw-Lenker wird Anzeige erstellt. Das schnellste Fahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 77 km/h gemessen.

Auffällig war an diesem Tag die hohe Quote der Geschwindigkeitsüberschreitungen im Ortsbereich auf der B 305, die Polizei wird deshalb hier weiterhin verstärkte Kontrollen dahingehend vornehmen.

Teisendorf


Am Donnerstag, gegen 22:45 Uhr, wurde auf der BAB A8 ein moldauischer Pkw durch eine Streife der GPI Piding einer Kontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung des aus Moldawien stammenden Fahrers wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Diebstahls besteht. Der 36-Jährige hatte bereits im Mai vergangenen Jahres in Rosenheim Ware aus einem Kaufhaus gestohlen. Die ihm damals auferlegte Strafe hatte er allerdings nicht beglichen. So blieb ihm jetzt nichts anderes über, als den geforderten Betrag in Höhe von fast 400 Euro zu begleichen, um eine Verhaftung und eine einhergehende Einlieferung in die JVA abzuwenden. Nachdem er seine Strafe bezahlt hatte, konnte er die Fahrt fortsetzten.

Piding


Betrügerische Messerverkäufer erwischt


Am Freitagabend wurde im Gemeindegebiet von Piding ein silberner Audi mit polnischem Kennzeichen von der Polizei einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurden im Kofferraum zahlreiche Messer- und Kochtopfsets festgestellt.

Die Insassen, zwei rumänische Staatsangehörige, traten in der Vergangenheit bereits mehrfach mit solchen Artikeln in Erscheinung. Zumeist handelt es sich um minderwertige Ware, welche potentiellen Käufern zu überteuerten Preisen angeboten wird. Die beiden Rumänen konnte ihre Fahrt zwar zunächst fortsetzen. Allerdings erst nach vorläufiger Sicherstellung der mitgeführten Küchenutensilien.

Die Polizei Bad Reichenhall bittet deshalb Personen, denen in den letzten Tagen derartige Ware angeboten wurde, sich unter der Tel.-Nr. 08651/970-0 zu melden.

Anger


Beamte der Grenzpolizei Piding stellten am 05.06.2021 zur Mittagszeit auf der BAB A 8, Fahrtrichtung München, einen Pkw mit oberösterreichischem Kennzeichen fest. Bei der anschließenden Kontrolle an der Anschlussstelle Anger stellte sich heraus, dass es sich bei der allein im Fahrzeug befindlichen Person um den Fahrzeughalter handelte. Nachdem er seine nationalen griechischen Identitätspapiere und seinen griechischen Führerschein vorgelegt hatte, führten die Beamten eine Fahndungsabfrage durch. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Pkw-Lenker ein aktueller Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Traunstein vorlag. Zudem bestand gegen ihn ein aktuelles Fahrverbot im Bundesgebiet, welches bereits Rechtskraft erlangt, jedoch nicht angetreten wurde.

Nach Zahlung der von der Staatsanwaltschaft geforderten, vierstelligen Summe zur Abwendung einer Ersatzfreiheitsstrafe und einer Anzeigenerstattung wegen eines Vergehens des Fahrens trotz Fahrverbot wurde er wieder entlassen. Die Weiterfahrt im Bundesgebiet wurde unterbunden.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Freilassing, Laufen, Bundespolizei Freilassing, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki