untersberger.info - Logo

Wieder ein neuer Coronavirus-Infektionsfall im Berchtesgadener Land

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es einen neuen bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis Berchtesgadener Land gibt. Die Gesamtzahl der Coronavirus-Infektionsfälle erhöht sich somit auf 301 (Meldestand: 20.05.2020, 10:00 Uhr). Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis ist im Vergleich zum Vortag auf 2,8 gestiegen.

Von den insgesamt 301 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 272 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind 4 Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt nur noch 5 SARS-CoV-2-Infizierte (3 weniger als gestern) befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung.

Die insgesamt 301 bestätigten Corona-Fälle verteilen sich auf folgende Altersgruppen:

AltersgruppenMännlichWeiblichGesamt (Altersgruppen)
0-18 Jährige15520
19-65 Jährige8489173
>65 Jährige5157108
Gesamt (Geschlecht)150151301


Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 19 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (3 mehr im Vergleich zu gestern). 825 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Derzeit werden weiterhin nur noch 17 COVID-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Weiterhin nur 2 Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung (unverändert im Vergleich zur Meldung von gestern).

Hinweis: Viele dieser 17 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 301 BGL-Corona-Fälle.



Mobile Sozialberatung im Landratsamt unterstützt und berät
ältere Menschen und ihre Angehörigen auch in Corona-Zeiten
Die Mobile Sozialberatung richtet sich an ältere Menschen und deren Angehörige, die sich Beratung rund ums Älterwerden und/oder Unterstützung z. B. in folgenden Situationen wünschen:
• Pflegebedürftigkeit
• Vereinsamung
• finanzschwach und/oder verschuldet
• Demenz
• Konfliktsituationen
• Bürokratie
• Trauer
• Verlust von Mobilität und Selbstständigkeit
• etc.
 
An die Mobile Sozialberatung können sich auch Nachbarn, Ärzte und Institutionen wenden, die Kenntnis von der Notsituation eines Menschen haben.

Die Mitarbeiterin der Mobilen Sozialberatung am Landratsamt Berchtesgadener Land, Stefanie Flaschenträger, ist Montag 8:00 bis 14:00 Uhr sowie Dienstag und Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr unter Telefon: 0049 160 99715496 oder per E-Mail senioren@lra-bgl.de erreichbar.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Juni 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Bglwiki