untersberger.info - Logo

Sieben neue Coronavirus-Infektionen im Landkreis

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es mittlerweile insgesamt 48 bestätigte Coronafälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: 25.03.2020, 15:00 Uhr).

Damit sind im Vergleich zum Vortag 7 neue Fälle hinzugekommen. Alle infizierten Personen werden medizinisch behandelt und befinden sich in Quarantäne. Außerdem stehen sie im täglichen Kontakt mit dem Gesundheitsamt. Aktuell befinden sich 5 Patienten in stationärer Behandlung. Weitere 287 direkte Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne.

Führungsgruppe


Führungsgruppe Katastrophenschutz koordiniert notwendige Maßnahmen
Innerhalb der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) unter Leitung von Landrat Georg Grabner koordiniert das Gesundheitsamt die medizinisch notwendigen Maßnahmen und ordnet sowohl für infizierte Personen als auch Kontaktpersonen Quarantänemaßnahmen an. Das Gesundheitsamt steht dabei mit den niedergelassenen Ärzten und den Kreiskliniken der Kliniken Südostbayern AG in engem Kontakt.

In täglichen Lagebesprechungen mit der Örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) werden die Koordinierung von Einsatz- und Hilfsorganisationen im Landkreis Berchtesgadener Land und die logistischen Aufgaben und Beschaffungen, z. B. von Schutzkleidungen, festgelegt (siehe Bild).


Beim Bürgertelefon des Landratsamtes Berchtesgadener Land (Telefon 0049 8651 773-151) gehen täglich zahlreiche Anrufe ein. Am gestrigen Tag waren es innerhalb von sechs Stunden rund 250 Anrufe. Dabei wurde häufig die Frage nach Quarantäne- und Hygieneregeln gestellt.

Definition Quarantäne


Das Robert Koch Institut definiert Quarantäne wie folgt:
Die Quarantäne dient dem Schutz vor Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus. Sie ist eine zeitlich befristete Absonderung von ansteckungsverdächtigen Personen oder von Personen, die möglicherweise das Virus ausscheiden. Die Quarantäne soll die Verbreitung der Erkrankung verhindern. Die Quarantäne wird vom Gesundheitsamt angeordnet, wenn ein Betroffener innerhalb der letzten 14 Tage in einem besonders betroffenen Gebiet in Deutschland bzw. in einem internationalen Risikogebiet war oder dieser Kontakt zu einem COVID-19-Erkrankten hatte.

Dieser Personenkreis zählt zu denen, die ansteckungsverdächtig sind, ohne selber krank oder krankheitsverdächtig zu sein.

Es ist sehr wichtig, dass die Quarantäne und die Hygieneregeln genau eingehalten werden – auch wenn keine Beschwerden auftreten. Dadurch schützt man sich selbst und andere.

Schutzmaßnahmen: Husten- und Niesregeln befolgen, gute Händehygiene sowie Abstand halten, können vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus schützen.


Besorgte Bürger werden gebeten, sich bei Fragen zum Coronavirus an die Hotline des Gesundheitsministeriums zu wenden: Telefon 0049 9131 6808-5101.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Nummer 116 117 erreichbar.

Bürgertelefon


Im Landratsamt Berchtesgadener Land wurde ein Bürgertelefon eingerichtet. Bei Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus können sich die Bürgerinnen und Bürger unter Telefon 0049 8651 773-151 an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgertelefons wenden.

Das Bürgertelefon ist Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 9:00 bis 13:00 Uhr erreichbar.

Darüber hinaus sind alle Informationen stets aktuell auf der Internetseite des Landratsamtes www.lra-bgl.de abrufbar.

red/Pressemitteilung LRA BGL
Bild © LRA BGL
lagebesprechung 00

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
Bglwiki