untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 16. bis 22. Dezember 2019

Die Berchtesgadener Polizei führte im Ortsgebiet eine Gurtkontrolle durch. Eine per Haftbefehl gesuchte 33-Jährige wies sich gegenüber den Schleierfahndern mit dem Ausweis ihrer Schwester aus. Im Reichenhaller Stadtgebiet wurde das Sonntagsfahrverbot für Lkw kontrolliert. Eine Überwachung der Geschwindigkeit fand in Anger, Bad Reichenhall, Marktschellenberg und Piding statt.

Marktschellenberg


Am 16.12.2019 wurde eine weitere Geschwindigkeitskontrolle in Marktschellenberg durchgeführt.

Kontrollort: Marktschellenberg, B 305, von 07.25 – 11.05 Uhr, erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h.

Bei einem Durchlauf von 1.351 Fahrzeugen werden 4 Lenker angezeigt, 9 müssen mit einer Verwarnung rechnen. Der schnellste war mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h unterwegs.

Bad Reichenhall & Piding


Geschwindigkeitskontrollen am 17. Dezember


In der Zeit von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr wurde in Bad Reichenhall – St 2101 in Richtung Inzell gemessen. 2 Lenker wurden verwarnt und 1 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 85 km/h unterwegs.

In der Zeit von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr wurde in Piding – B20 in Richtung Freilassing kontrolliert. 2 Lenker wurden angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 97 km/h unterwegs.

Geschwindigkeitskontrollen am 21. und 22. Dezember


In der Zeit von 19.10 Uhr bis 22.00 Uhr wurde auf der B 21 in Richtung Salzburg kontrolliert. Es fuhren 789 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. Hierbei wurden 23 Lenker verwarnt und 2 Lenker angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 100 km/h unterwegs.

In der Zeit von 22.30 Uhr bis 22.12.2019 um 01.00 Uhr wurde auf der B 20 in Piding in Richtung Freilassing kontrolliert. Es fuhren 194 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. Hierbei wurden 35 Lenker verwarnt und 10 Lenker angezeigt. Der Schnellste war hier bei erlaubten 70 km/h mit 104 km/h unterwegs.

Berchtesgaden


In den Vormittagsstunden des 18.12.2019 führten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden eine stationäre Gurtkontrolle im Ortsgebiet von Berchtesgaden durch. In dieser Zeit mussten insgesamt 6 Fahrzeugführer beanstandet werden. Diese mussten ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro bezahlen.

Piding


Am Dienstag gegen 23:30 Uhr wurde durch Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding ein Pkw mit österreichischer Zulassung auf der BAB A8, Höhe Anger, angehalten und einer Kontrolle unterzogen.

Die beiden rumänischen Fahrzeuginsassen händigten bereitwillig ihre Personaldokumente an die Polizisten aus. Bei einem Personen-Lichtbildvergleich kamen bei den Fahndern jedoch Zweifel auf, ob es sich bei der Frau vor ihnen wirklich um die auf dem Dokument abgebildete Person handelt.

Eine Überprüfung der Fingerabdrücke mittels sogenanntem FAST-ID vor Ort bestätigte den Verdacht der Beamten. Unter ihrer wahren Identität wurde die 33-Jährige von den italienischen Behörden mit internationalem Haftbefehl unter anderem wegen Raub, Diebstahl und Verstößen nach dem Waffengesetz gesucht. Laut Haftbefehl hat die Rumänien eine fast sechsjährige Freiheitsstrafe in Italien zu verbüßen. Die Frau wurde festgenommen und auf die Dienststelle nach Piding verbracht.

Da die Frau zudem bei der jetzigen Kontrolle den Ausweis ihrer Schwester benutze um ihre wahre Identität zu verbergen wurden sowohl sie als auch die Schwester infolge des Überlassens wegen Ausweismissbrauch zur Anzeige gebracht. Auch der Fahrer des Pkw versuchte während der Kontrolle absichtlich durch gezielte Aussagen über die wahre Identität seiner Begleiterin zu täuschen, weshalb er sich nun wegen versuchter Strafvereitelung verantworten muss.

Bei der Durchsuchung des Pkws wurde zudem eine Kleinmenge Kokain aufgefunden, welche ebenfalls der Frau zugeordnet werden konnte. Um auch das zu erwartende Strafverfahren in Deutschland zu gewährleisten musste sie mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen.

Die 33-jährige Rumänien wurde am heutigen Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wartet sie nun auf ihre Auslieferung nach Italien.

Anger


Am 18.12.2019 zwischen 07:45 Uhr und 08:45 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall eine Geschwindigkeitsmessung auf der Aufhamer Hauptstraße (St2103) durch. Bei lebhaftem Verkehr mussten insgesamt drei Fahrzeuglenker aufgrund Geschwindigkeitsverstöße angehalten werden. Alle Verkehrsteilnehmer kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, der schnellste wurde innerorts mit 66 km/h gemessen.

Bad Reichenhall


Bei der Kontrolle eines 26-Tonners am Sonntagnachmittag in der Münchner Allee in Bad Reichenhall wurden durch eine Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall mehrere Verstöße festgestellt. So konnte der in Bayern lebende 53-jährige Grieche nicht die erforderliche Genehmigung für den gewerblichen Gütertransport vorlegen. Weiter verstieß er gegen das Sonntagsfahrverbot und hatte seine Ladung nicht ordnungsgemäß gegen Umfallen oder Verrutschen gesichert. Gegen den Fahrer sowie den Betreiber des Fuhrunternehmens wurde je eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, ersteren erwartet nun ein Bußgeld im dreistelligen Bereich, den Unternehmer im vierstelligen.

/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Bglwiki