untersberger.info - Logo

Autofahrer wird bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen auf der Umgehungsstraße schwer verletztAKTUALISIERT

Auf Höhe der Johann-Häusl-Straße kam der Pkw-Fahrer aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Nachtrag: Polizeibericht

BRK-Bericht


Am Mittwochmorgen hat sich gegen 7.30 Uhr auf der Reichenhaller Umgehungsstraße (B20/21) ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Autofahrer ereignet: Der Mann war mit seinem VW-Passat in Richtung Piding unterwegs und offenbar aus bisher nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und auf Höhe Johann-Häusl-Straße frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammengestoßen.

Weitere Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Einsatzleiter, Notarzt und Rettungswagen aus Bad Reichenhall, dem Teisendorfer Rettungswagen und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort. Notarzt und Notfallsanitäter versorgten den im Wrack eingeklemmten Autofahrer; die Feuerwehr befreite ihn mit dem hydraulischen Rettungssatz. Im Anschluss flog ihn die Besatzung von „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein. Der Fahrer des Tiefladers kam unverletzt mit dem Schrecken davon. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang des Unfalls auf. Die Umgehungsstraße war während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme komplett gesperrt, wobei der morgendliche Berufsverkehr Staus in beide Richtungen zur Folge hatte; viele Autofahrer konnten aber durchs Ortsgebiet ausweichen.

Polizeibericht


Am 25.09.2019 kam es gegen 07:30 Uhr auf der B21 kurz vor der Einmündung in die Johann-Häusl-Straße in Fahrtrichtung Piding zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein in Richtung Piding fahrender 27-jähriger österreichischer Staatsangehöriger kam aus noch ungeklärter Ursache mit seinem VW Golf auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lkw. Der Pkw-Fahrer wurde in seinem total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Im Anschluss wurde er schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht. Der Fahrer des Lkw blieb hingegen unverletzt.

Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter hinzugezogen. Die B21 musste für die Dauer der Unfallaufnahme, der anschließenden Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr für knapp vier Stunden gesperrt werden. Obwohl eine Umleitung durch die Feuerwehr eingerichtet wurde, kam es zu massiven Stauungen auf der B20 sowie im Stadtgebiet Bad Reichenhall. Die Feuerwehren Bad Reichenhall und Marzoll waren mit insgesamt 40 Einsatzkräften vor Ort.

red/Pressemitteilungen BRK BGL, Polizei Bad Reichenhall
Bilder © BRK BGL
unfall umgehungsstraße 00 unfall umgehungsstraße 01 unfall umgehungsstraße 02

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Bglwiki