untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 9. bis 15. September 2019

Bei einer Kontrolle in Marktschellenberg fand die Grenzpolizei in zwei Fahrzeugen Marihuana. In Freilassing und Berchtesgaden waren betrunkene Fahrer unterwegs. Gleich neun Motorräder mussten auf der Roßfeldpanoramastraße bemängelt werden. Erheblich zu schnell waren Verkehrsteilnehmer in Saaldorf-Surheim bei Schign und in Bad Reichenhall am Antoniberg.

Marktschellenberg


Eine am Montagnachmittag durchgeführte Kontrollstelle der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der B305, im Bereich Marktschellenberg, führte gleich zur mehrfachen Sicherstellungen von Marihuana. Die Insassen von zwei Fahrzeugen waren unabhängig voneinander auf dem Weg von Salzburg in die Therme nach Berchtesgaden. Aufgrund der merklichen Nervosität der Insassen wurden beide Pkw einer genaueren Kontrolle unterzogen.

Den Anfang machte ein VW Golf, besetzt mit zwei 19-jährigen Österreichern. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen wurden die Beamten zunächst in einem Brillenetui fündig, in welchem sich fünf konsumfertige Joints befanden. Weitere fünf Gramm Marihuana konnten im weiteren Verlauf der Durchsuchung noch in einer Jacke sichergestellt werden. Nach dem ersten Schock offenbarte der Beifahrer, dass die aufgefundenen Drogen ihm gehören würden.

In einem kurz darauf folgenden VW Passat, welcher mit drei jungen Männern im Alter von 17 bis 19 Jahren besetzt war, wurden die Fahnder gleich an drei Stellen im Fahrzeug fündig. Letztendlich konnten die Schleierfahnder 24 Gramm Marihuana sicherstellen. Im Rahmen der Vernehmung konnte hierbei dem 19-jährigen rumänischen Fahrer der Großteil des Betäubungsmittels zugeordnet werden.

Drei Beschuldigte wurden in der Folge zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle nach Piding verbracht. Dort wurden sie wegen Schmuggel von Betäubungsmitteln zur Anzeige gebracht, bevor sie die Dienststelle wieder verlassen konnten. Der rumänische Fahrzeugführer wurde zudem einer Blutentnahme unterzogen, da bei ihm ein Vortest positiv auf THC verlief und somit der Verdacht bestand, dass er unter Drogeneinfluss sein Kraftfahrzeug führte.

Der nun vermutlich umso wichtigere Wellnessbesuch verschob sich für die jungen Männer somit auf die frühen Abendstunden.

Freilassing


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kontrollierte eine Streife der PI Freilassing im Stadtgebiet einen 56-jährigen Pkw-Fahrer. Die Beamten stellten bei der Kontrolle des Österreichers Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholvortest bestätigte den Verdacht. Der Wert lag deutlich über der Grenze von 0,5 Promille. Nun muss der Fahrer mit einem Bußgeld von 500,- Euro, 2 Punkten in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Berchtesgaden


Alkoholfahrt in Unterau


Am Samstagabend gegen 22.25 Uhr kontrollierte die Berchtesgadener Polizei einen 70-jährigen Einheimischen mit seinem Pkw im Ortsteil Unterau. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über den erlaubten 0,5 Promille. Den 70-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500.- Euro, 2 Punkten und ein einmonatiges Fahrverbot.

Motorradkontrolle an der Roßfeldstraße


Die Polizeiinspektion Berchtesgaden führte am Sonntagnachmittag in Zusammenarbeit mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd eine Motorradkontrolle an der Roßfeldpanoramastraße durch.

Der Schwerpunkt der Kontrolle konzentrierte sich auf den technischen Zustand der Fahrzeuge. Innerhalb der Kontrollzeit mussten insgesamt neun Motorradfahrer beanstandet werden.

Bei sieben Kradfahrern ergab die Überprüfung kleinere Mängel, die zu einer Verwarnung führten. An den Krafträdern zweier österreichische Motorradlenker führten Manipulationen an der Abgasanlage zum Erlöschen der Betriebserlaubnis, da sich durch diese Veränderungen das Abgas- und Geräuschverhalten verändert. Aufgrund dessen wurde gegen die Lenker Anzeige erstattet und die Weiterfahrt untersagt.

Mit einer Aufforderung die Mängel zu beseitigen konnten die fünf anderen Kradfahrer weiter fahren.

Saaldorf-Surheim


Am Samstagnachmittag wurden im Bereich der Staatsstraße 2104 auf Höhe der Ortseinfahrt Schign durch Beamte der Polizeiinspektion Freilassing Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

An der Kontrollstelle wurden mehrere Verkehrsteilnehmer beanstandet, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h überschritten. Insgesamt drei Verkehrsteilnehmer wurden hier mit Geschwindigkeiten von bis zu 147 km/h gemessen und gebührenpflichtig verwarnt oder im Rahmen der Bußgeldanzeige angehört. Den Spitzenreiter erwartet zudem ein einmonatiges Fahrverbot.

Bad Reichenhall


Am 13.09.2019 wurde in der Zeit von 07.05 Uhr bis 12.05 Uhr in Bad Reichenhall, St 2101, - Antoniberg – kontrolliert. „Geblitzt“ wurde an dieser Örtlichkeit in beiden Richtungen.

In Richtung Inzell wurden bei einem Durchlauf von 1.009 Fahrzeugen 37 Lenker verwarnt und 16 Lenker angezeigt. Hierbei erhalten vier Lenker ein Fahrverbot. Der Schnellste war hier bei erlaubten 60 km/h mit 120 km/h unterwegs. Allen vier Lenkern erwarten nun Punkte in Flensburg, eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.

In der Gegenrichtung – Richtung Bad Reichenhall – fuhren 960 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. Hier wurden 41 Lenker verwarnt und 16 Lenker angezeigt. Der Schnellste war hier mit 97 km/h unterwegs.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki