untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen vom 5. bis 11. November 2018

Die Freilassinger Polizei führte einen Aktionstag „Licht im Straßenverkehr“ durch. In Weißbach a.d. Alpenstraße kontrollierte die Polizei einen Schulbus auf Überfüllung und in Karlstein den Schulwegverkehr. Ein Betrunkener parkte mit laufendem Motor in einer Unterführung in Laufen. Geschwindigkeitskontrollen gab es in Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain (2x), Freilassing und Teisendorf.

Freilassing


Handy- und Gurtkontrollen


Am Montagnachmittag den 05.11., führten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing Verkehrskontrollen hinsichtlich Sicherheitsgurt und der verbotswidrigen Benutzung des Handys am Steuer durch. Dabei mussten bei der einstündigen Kontrollaktion mehr als 10 Fahrzeugführer wegen Telefonierens oder Tippen während der Fahrt angezeigt werden. Die Betroffenen erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100,- Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg. Mehrere Fahrzeuginsassen mussten wegen des nicht angelegten Sicherheitsgurtes mit 30,- Euro verwarnt werden.

Aktionstag der Polizei zum Thema „Licht im Straßenverkehr“


Am 06.11.2018 wurde durch Kräfte der Polizeiinspektion Freilassing, in den Abend/Nachtstunden, eine Sonderkontrolle zum Thema „Licht im Straßenverkehr - Sicher durch die dunkle Jahreszeit“ durchgeführt. Im Rahmen der umfangreichen Kontrollen im gesamten Dienstgebiet der PI Freilassing wurde eine Vielzahl von Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt.

Die Verstöße gingen bei Personenkraftwagen von missbräuchlich benutzten Nebelscheinwerfern, defekten Bremslichtern bis hin zu gänzlich defekten Scheinwerfern. Bei den kontrollierten Fahrrädern wurden teilweise defekte oder gar nicht vorhandene Beleuchtungseinrichtungen festgestellt. Auch wurden teilweise die betriebsbereiten Beleuchtungseinrichtungen an Fahrrädern trotz Dunkelheit nicht benützt.

Insgesamt wurden 44 Verkehrsteilnehmer, darunter 14 Fahrradfahrer, wegen Verstößen gegen die Beleuchtungsvorschriften gebührenpflichtig verwarnt. Zusätzlich fuhr ein 42-jähriger Salzburger Pkw-Lenker mit dem Handy am Ohr telefonierend in die durch Warnleuchten und Pylonen besonders kenntlich gemachte Kontrollstelle der Polizei. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Aufgrund der Vielzahl der festgestellten Verstöße gegen die Straßenverkehrsvorschriften appelliert die Polizei an alle Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge in Eigenregie auf einen ordnungsgemäßen und verkehrssicheren Zustand zu überprüfen. Nur die einwandfreie Funktion von Beleuchtungseinrichtung sorgt für ein Maximalmaß an Sicherheit im Straßenverkehr.

Bayerisch Gmain


Geschwindigkeitskontrollen B20


Am 06.11.2018 in der Zeit von 07.20 Uhr bis 13.00 Uhr wurde in Bayerisch Gmain - B 20 in Richtung Berchtesgaden kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 1589 Fahrzeugen wurden 141 Lenker verwarnt und 12 angezeigt. Der Schnellste war hier bei erlaubten 50 km/h mit 78 km/h unterwegs.

Geschwindigkeitskontrolle Leopoldstal


Am 09.11.2018 in der Zeit von 07.20 Uhr - 13.00 Uhr wurde in Bayerisch Gmain,- Kreisstraße BGL 4 - in beiden Richtungen kontrolliert.
In Richtung Bayerisch Gmain wurden bei einem Durchlauf von 901 Fahrzeugen 1 Lenker angezeigt und 12 Lenker verwarnt.
Der Schnellste war hier bei erlaubten 60 km/h mit 84 km/h unterwegs.

In Richtung Weißbach wurden bei einem Durchlauf von 1091 Fahrzeugen 3 Lenker angezeigt und 22 Lenker verwarnt.
Hier war der Schnellste mit 88 km/h unterwegs.

Freilassing & Teisendorf


Am Mittwoch, den 07.11.2018 wurden im Zeitraum von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Grenzstraße (St2104) von Salzburg kommend in Fahrtrichtung Freilassing, durchgeführt. Erfreulicherweise waren lediglich zwei Pkw-Fahrer zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter war bei erlaubten 70 km/h mit 92 km/h unterwegs. Beide Verkehrsteilnehmer kamen mit der Zahlung eines Verwarnungsgeldes davon.

Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochvormittag im Bereich der Bundesstraße B304 auf Höhe Wagneröd, Gemeinde Teisendorf, führte zu drei Beanstandungen. Spitzenreiter war hier eine junge Einheimische, die anstelle der erlaubten 100 km/h mit 127 km/h unterwegs war und nun mit einer Bußgeldanzeige und einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen muss.

Schneizlreuth


Am 07.11.18 führten die Verkehrssicherheitsbeauftragten des Landratsamtes Berchtesgadener Land und der Polizei Bad Reichenhall eine Schulbuskontrolle in Weißbach a.d. Alpenstraße durch. Hintergrund waren Beschwerden von Eltern, wobei nach deren Einschätzung der Schulbus in der Regel überfüllt sein soll.

Bei der morgendlichen Kontrolle wurde durch Zählung der Fahrgäste festgestellt, dass sich die Fahrgastzahl an der Kapazitätsgrenze befand. Eine Überfüllung wurde nicht festgestellt. Die vorgeschriebene Höchstzahl an Steh- und Sitzplätzen wurde eingehalten.
Das verantwortliche Busunternehmen wurde über die Kontrolle informiert. Da die Fahrgastzahlen täglich schwanken können, wurde das Unternehmen angehalten, eine Überfüllung der Schulbusse durch Zählung der Fahrgäste und durch den Einsatz zusätzlicher Busse zu verhindern.

Bad Reichenhall


Schulwegüberwachung in Karlstein


Beamte der Polizei Bad Reichenhall überwachten in den Morgenstunden des 09.11.2018 den Schulwegverkehr im Ortsteil Karlstein. Zunächst musste ein 52-jähriger Reichenhaller zur Anzeige gebracht werden, da er sein 2-jähriges Kind ohne jegliche Sicherung in seinem Chevrolet beförderte. Bei einer anschließenden Geschwindigkeitskontrolle mittels Laserhandmessgerät mussten insgesamt drei Fahrzeugführer beanstandet werden, einer hiervon musste sogar zur Anzeige gebracht werden. Ihn erwartet ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Ein Verkehrsteilnehmer musste verwarnt werden, da er nicht mit Schrittgeschwindigkeit an einem mit Warnblinklicht stehenden Bus vorbei fuhr.

Mit Alkohol am Steuer


Beamte der Reichenhaller Polizei kontrollierten in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 02:00 Uhr einen österreichischen Mercedes in der Salinenstraße in Bad Reichenhall. Da der am Steuer sitzende 39-jährige Mann nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der positiv verlief. Der Mann musste sich einer gerichtsverwertbaren Atemalkoholmessung unterziehen. Hierbei wurde ein Wert festgestellt, der über 0,5 Promille lag. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Neben Punkte in Flensburg erwartet ihn eine Geldbuße in Höhe von 500,- Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Geschwindigkeitskontrollen am 11.11.2018


In der Zeit von 19.25 Uhr bis 01.00 Uhr wurde in Bad Reichenhall - St 2101 in Richtung Inzell kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 224 Fahrzeugen wurden 45 Lenker verwarnt und 44 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 112 km/h unterwegs. Diesen erwarten nun Punkte in „Flensburg“, ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.

Laufen


Am Sonntag, um 04.40 Uhr, wurde bei der Polizei in Laufen ein verdächtiger Pkw mitgeteilt, der unbeleuchtet auf der Gemeindeverbindungsstraße bei Triebenbach in der Unterführung der Bundesstraße 20 steht. Bei der anschließenden Überprüfung des mit laufendem Motor abgestellten Mercedes stellte die Streife fest, dass der Fahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss steht. Da der Atemalkoholtest einen Wert von knapp 1,6 Promille ergab, wurde bei dem 43-jährigen Österreicher eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Freilassing, Laufen

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
Bglwiki