untersberger.info - Logo

Schleierfahnder ziehen Bulgaren mit falschen Führerschein aus dem Verkehr

41-Jähriger hatte seinen Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt verloren und sich einen neuen für alle Führerscheinklassen beschafft.

Mit seinem Kleintransporter, einem Peugeot Boxer mit bulgarischen Kennzeichen, war der alleinreisende Mann am Sonntagmittag auf der Münchner Autobahn bei Piding ins Visier der Schleierfahnder geraten.
Bei der anschließenden Kontrolle legte er dann neben seiner gültigen Identitätskarte und den Fahrzeugpapieren auch den falschen Kartenführerschein vor.
Diesen hatte er sich aus „Existenzgründen“ für 350 Euro in Sofia beschafft, so der geständige Berufskraftfahrer. Ohne Führerschein wäre er arbeitslos und könne seine Familie nicht versorgen.

Nachdem ihm in seiner Heimat der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt abgenommen wurde, hatte sich ein 41-jähriger Bulgare kurzerhand eine „Ersatzbescheinigung“ besorgt. Der gefälschte Führerschein - ausgestellt für alle Klassen - wurde ihm nun anlässlich einer Verkehrskontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein zum Verhängnis. Obwohl von relativ guter Machart schöpften die Fahnder noch vor Ort Verdacht und nahmen den Osteuropäer mit zur Dienststelle.

Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis musste sich der gelernte Kraftfahrer zur Weiterreise auch noch einen Ersatzchauffeur besorgen. Das Falschdokument wurde beschlagnahmt.

Pressemitteilung Polizei Fahndung Traunstein

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Februar 2023
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
Bglwiki