untersberger.info - Logo


Verkehrskontrollen von 25. bis 31. März 2024AKTUALISIERT

Kurz vor der Ausreise erwischten die Schleierfahnder einen 34-Jährigen, der noch eine offene Geldstrafe hatte. Ein 37-jähriger Familienvater fuhr unter Drogeneinfluss und hatte zudem noch weitere Drogen im Gepäck. In Berchtesgaden zog die Polizei einen stark betrunkenen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr. Auf der St2101 in Bad Reichenhall wurde die Geschwindigkeit kontrolliert. Nachtrag: Gesuchter Kosovare in einem Reisebus entdeckt.

Anger


34-Jähriger mit offener Geldstrafe


Mit Kontrolle eines rumänischen Kleintransporters auf der A8 endete für einen 34-jährigen Insassen die Reise in die Heimat vorzeitig – nach dem Rumänen wurde seitens der deutschen Justiz bereits seit längerem gefahndet.

Am Montagabend kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding, auf der A8, Höhe Anschlussstelle Anger, einen Kleintransporter mit rumänischer Zulassung. Bei der Überprüfung der Fahrzeuginsassen wurde festgestellt, dass gegen einen 34-jährigen rumänischen Insassen ein Haftbefehl vorlag.

Der Mann wurde im vergangenen Jahr wegen eines Eigentumsdeliktes von der Justiz in Baden-Württemberg zu einer Geldstrafe im hohen dreistelligen Bereich verurteilt. Da sich der 34-Jährige bislang nicht um die Begleichung der Strafe kümmerte, drohte ihm nun ersatzweise ein Gefängnisaufenthalt von etwa einem Monat.

Selbst war er auch jetzt nicht in der Lage die Geldstrafe zu bezahlen und die Haftstrafe abzuwenden. Zu seinem Glück konnte er telefonisch einen Bekannten davon überzeugen, ihm in letzter Sekunde aus der Patsche zu helfen. So machte sich der Bekannte in Baden-Württemberg auf den Weg und bezahlte die Geldstrafe bei einer dortigen Polizeistation ein. Der 34-Jährige wurde daraufhin als freier Mann von der Dienststelle in Piding entlassen.

Gesuchter Kosovare in Reisebus entdeckt


Am Ostersonntag kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding auf der A8 einen Reisebus und stellten bei einem 51-jährigen Kosovaren einen offenen Haftbefehl wegen einer Verkehrsstraftat fest.

Nachdem der Mann die geforderte Geldstrafe im unteren vierstelligen Bereich selbst nicht aufbringen konnte und ihm damit eine 30-tägige Haftstrafe drohte, kontaktierte er in seiner Not einen Freund in Hamm. Dieser überlegte nicht lange und machte sich kurzerhand auf den Weg zur nächstgelegenen Polizeidienstelle, um den offenen Betrag einzubezahlen.

Der 27-Jährige konnte somit, dank seines Freundes, nach einem kurzen Zwischenstopp in Piding seine Reise ins Heimatland fortsetzen.

Piding


Für ein deutsch-polnisches Pärchen endete der geplante Heimaturlaub in der Nacht von Sonntag auf Montag bei der Grenzpolizei in Piding. Aufgrund mitgeführter Drogen sowie Fahrens unter Drogeneinfluss wurde Anzeige erstattet.

Die Schleierfahnder kontrollierten auf der Autobahn A 8 am frühen Montag gegen 04:30 Uhr einen Pkw aus dem Zulassungsbezirk des Bayerischen Oberlandes an der Anschlussstelle Piding. Darin ein Ehepaar, welches gerade zusammen mit ihrer eineinhalbjährigen Tochter unterwegs nach Polen in den Urlaub war.

Nachdem sich Verdachtsmomente ergaben, wurde sowohl das Pärchen als auch der Pkw von den Fahndern genauer unter die Lupe genommen. In der Folge konnten beim 37-jährigen Vater sowie auch im gemeinsamen Gepäck der Familie insgesamt ca. 10 Gramm Amphetamin aufgefunden werden. Die Reise wurde an Ort und Stelle beendet, das Pärchen vorläufig festgenommen und im Anschluss auf die Dienststelle nach Piding verbracht.

Nachdem die Fahrereigenschaft zunächst nicht eindeutig war, wurde bei beiden ein Drogenvortest durchgeführt. Aufgrund des positiven Ergebnisses folgte in beiden Fällen eine Blutentnahme.

In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde unmittelbar im Anschluss von der örtlichen Polizei eine Wohnungsdurchsuchung an der Wohnadresse der Familie durchgeführt. Da hierbei weitere gut 70 Gramm Amphetamin sowie eine verbotene Paintball Handgranate und eine Druckluftwaffe zum Vorschein kamen, verlängerte sich der polizeiliche Aufenthalt noch weiter.

Ob die Familie, die nach Abschluss aller Maßnahmen letztendlich entlassen wurde, ihre Urlaubsreise fortsetzte, blieb unbekannt. Der Vater musste jedenfalls auch nach der „Ausnüchterung“ auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, denn wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war er überhaupt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Berchtesgaden


Am Gründonnerstag führten Beamte der Polizei Berchtesgaden eine allgemeine Verkehrskontrolle im Bereich Bahnhof Berchtesgaden durch. Gegen 22:30 Uhr wurde ein 52-jähriger Pkw-Lenker eines VW aus Marktschellenberg kontrolliert. Da von den Beamten bei der Kontrolle starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, folgte eine freiwillig abgegebene Atemalkoholkontrolle. Hier hatte der Mann sichtlich Schwierigkeiten diesen Test durchzuführen. Nachdem dies doch gelang, wurde ein sehr hoher Atemalkoholwert erzielt, welcher im Bereich der absoluten Fahruntauglichkeit lag. Aus diesem Grund wurde der Führerschein noch vor Ort sichergestellt, eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Bad Reichenhall


Am 31.03.2024 wurde in der Zeit von 07:27 Uhr bis 12:45 Uhr in Bad Reichenhall – Abschnitt 120-Antoniberg – in Fahrtrichtung Bad Reichenhall kontrolliert. 604 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrolle. 23 Lenker wurden angezeigt und 36 Lenker verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 92 km/h unterwegs.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Bglwiki