untersberger.info - Logo

Sieben Unfälle in der ersten Tageshälfte

Fünf Unfälle wegen winterlicher Straßenverhältnisse, ein Auffahrunfall wegen Stauungen und ein angefahrener Seitenspiegel. Das größte Problem war ein Sattelzug, der am Verkehrsverteiler Nord im Erdreich hängen blieb.

Sieben Verkehrsunfälle wurden der Polizei am Montag in der ersten Tageshälfte gemeldet, die zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führten.

Um 04.20 Uhr kam eine 32-jährige Salzburgerin bei schneeglatter Straße nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Der Pkw wurde erheblich beschädigt und musste vom Bodenberg/B21 in Schneizlreuth abgeschleppt werden.

Um 06.15 Uhr passierte der folgenschwerste Zwischenfall auf der B21 bei Bad Reichenhall. Ein 48-jähriger Sattelzugfahrer aus Rosenheim, kam bei den winterlichen Straßenverhältnisse auf Höhe des Landratsamtes nach rechts von der Straße ab und blieb, die Reifen im Erdreich eingegraben, schließlich hängen. Die Fahrbahn war nur noch einspurig befahrbar und der Verkehr wurde teilweise über die Münchner Allee umgeleitet. Es kam zu erheblichen Rückstauungen in beiden Richtungen. Ein Abschleppdienst für Schwerverkehrfahrzeuge war erforderlich und musste aus Traunstein anfahren. Aufgrund der Straßenverhältnisse und der Stauungen dauerte die Bergung und die Freigabe der Straße bis ca. 09.00 Uhr. Der Lkw wurde beschädigt, konnte aber die Fahrt bis zur nächsten Werkstatt dann selbständig fortsetzen. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 5.000 Euro.

Um 07.00 Uhr war eine 18-jährige Inzellerin bei Weißbach/Alpenstraße zu schnell unterwegs und rutschte auf der winterglatten Fahrbahn mit ihrem Pkw gegen die dortige Steinmauer. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei ca. 2.500 Euro.

Um 09.30 Uhr passierte ein gleiches Unglück einer 22-jährigen Wienerin, die bei Baumgarten von der B21 in den Straßengraben rutschte. Der Pkw musste ebenfalls geborgen werden. Der Schaden am Pkw liegt bei ca. 2.000 Euro.

Im Zuge der Stauungen auf der B20 passiert in Piding/Mauthausen um 08.30 Uhr ein Auffahrunfall mit ca. 1.000 Euro Schaden. Verletzt wurde niemand.

Opfer eines Schneeräumfahrzeug wurde gegen 07.30 Uhr ein parkender Pkw bei St. Zeno. Der Schneepflugfahrer streifte die Fahrerseite des Pkw und beschädigte diesen deutlich. Den Vorfall meldete er gleich ordnungsgemäß bei der Polizei.

Nicht so ordentlich und somit strafbar verhielt sich dagegen ein bislang Unbekannter gegen 08.00 Uhr in Piding am Wiesenweg. Dort wurde an einem parkenden VW-Bus einer Sanitärfirma der linke Seitenspiegel angefahren und beschädigt. Eine Unfallflucht wurde angezeigt. Hinweise zu dem Vorfall erhofft die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/9700.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall
lkwunfall reichenhall b21 00 lkwunfall reichenhall b21 01

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Dezember 2022
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
Bglwiki