untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 6. bis 12. Juni 2022

Im Pkw eines 45-Jährigen wurden mehrere Dopingmittel entdeckt. Zahlreiche Lkw-Fahrer missachteten das Nachtfahrverbot auf der B21. Ein Pidinger war so betrunken, dass er nicht einmal mehr einen Alkoholtest absolvieren konnte. Mit einem gefälschten Führerschein versuchte ein Deutscher die Schleierfahnder zu täuschen. In Waging am See und Teisendorf war ein Mofafahrer mit über zwei Promille unterwegs.

Anger


Am Dienstag erweckte ein in Ungarn zugelassener Opel das Interesse einer Zivilstreife der Grenzpolizeiinspektion Piding. bei der Durchsuchung des Pkws an der Autobahnausfahrt Anger wurden illegale Dopingmittel aufgefunden. Da in dem Fahrzeug weitere verbotene Substanzen vermutet wurden, musste der 45-jährige Ungar den „Schleierfahndern“ zur Dienststelle folgen. Die Feindurchsuchung verlief jedoch negativ. Trotzdem überschritten bereits die sichergestellten Testosteron-Ampullen und Anabolika-Tabletten den Grenzwert zur sogenannten „geringen Menge“ um ein vielfaches. Der Ungar - seiner Meinung nach wusste er nicht von der Strafbarkeit der Präparate in Deutschland - wurde aufgrund des Verstoßes nach dem Anti-Doping-Gesetz angezeigt und muss im Nachgang mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Bad Reichenhall


Am Mittwoch wurde erneut das Nachtfahrverbot auf der B 21 auf dem Festplatz in Bad Reichenhall kontrolliert. Die Polizeiinspektion Bad Reichenhall wurde von der Grenzpolizei Piding, der Verkehrspolizei Traunstein und dem Landratsamt Berchtesgadener Land unterstützt.

Bei der Kontrolle konnten acht Lkw-Fahrer eine Ausnahmegenehmigung vorweisen. 20 Lkw-Fahrer wurde wegen fehlender Ausnahmegenehmigung angezeigt und konnten ihre Fahrt erst um 06.00 Uhr fortsetzen.

Die Kontrolle fand zeitgleich mit der Blockabfertigung in Kiefersfelden statt.

Piding


Fahrt unter Alkoholeinfluss


Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei am späten Mittwochabend einen Verkehrsteilnehmer mit, welcher offenbar alkoholisiert in sein Fahrzeug stieg und losfuhr.

Beamte der Polizei Bad Reichenhall konnten das betreffende Fahrzeug an der Halteradresse feststellen. Der Fahrer, ein 65-jähriger Einheimischer, befand sich noch im Fahrzeug. Der Mann stand dabei augenscheinlich so stark und Alkoholeinfluss, dass auch die Bedienung des Alkomaten nicht mehr möglich war. Aus diesem Grund musste eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines angeordnet werden.

Den 65-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie ein längerer Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Fahren ohne Fahrerlaubnis


Am Nachmittag des 08.06.2022 kontrollierte eine Streife der Grenzpolizei Piding einen Pkw mit deutscher Zulassung auf der BAB A 8, Fahrtrichtung München, Anschlussstelle Piding-Nord, welcher unmittelbar vorher über den Grenzübergang Bad Reichenhall-Autobahn ins Bundesgebiet eingereist war. Zu diesem Zeitpunkt war der Pkw mit insgesamt zwei Personen besetzt. Auf Verlangen händigte der Pkw-Lenker, ein 42-jähriger deutscher Staatsangehöriger, den Fahrzeugschein des Pkw, seinen Bundespersonalausweis und einen nationalen polnischen Führerschein aus, welcher auf seine Personalien ausgestellt war. Auch der Beifahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Bei genauerer Betrachtung des an die Beamten übergebenen polnischen Führerscheines stellten diese sofort fest, dass es sich bei dem Dokument um eine Totalfälschung handelte. Recherchen im Fahndungsbestand ergaben, dass der Pkw-Lenker auf seine nationale deutsche Fahrerlaubnis verzichtet hatte und er somit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Anzeigenaufnahme wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis erfolgte auf der Dienststelle der Grenzpolizei Piding. Im Anschluss an eine erkennungsdienstliche Behandlung konnte er seine Reise - nun als Beifahrer - fortsetzen.

Teisendorf


Am Sonntagnachmittag, um 15:40 Uhr, teilten mehrere Personen mit, dass sich im Gemeindebereich Waging am See ein vermeintlich alkoholisierter Mofafahrer befindet. Eine Streife der Polizeiinspektion Freilassing begab sich auf dem Weg nach Waging am See. Auf Grund der Personenbeschreibung konnte auf der Kreisstraße BGL 12, auf Höhe Teisendorf, Mehring, der Rollerfahrer festgestellt werden. Im Rahmen der Kontrolle des 29-jährigen einheimischen Mofafahrers konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mofafahrer muss sich nun mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und einer längeren Fahrerlaubnissperre verantworten.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Freilassing, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
Bglwiki