untersberger.info - Logo

Massive Hochwasser im Berchtesgadener Talkessel – Landratsamt ruft Katastrophenfall ausAKTUALISIERT

Die Gewässer im südlichen Landkreis führen derzeit sehr hohe Wasserstände und traten vielerorts über die Ufer. 2. Nachtrag. Sperrungen

Seit dem frühen Samstagabend herrscht im südlichen Landkreis eine massive Hochwassergefahr. Alle vier Achen und zahlreiche Bäche und Gräben weisen derzeit sehr hohe Wasserstände auf. An vielen Stellen sind die Gewässer über die Ufer getreten und verursachten massive Schäden. Zudem mussten aufgrund von Wassermassen und Muren mehrere überörtliche Straßen gesperrt werden, darunter die B 20 in Bischofswiesen und die Kreisstraßen BGL 5 und 6 bei Scheffau.

An den Pegeln wurden teils neue Höchstwerte gemessen. So erreichte die Berchtesgadener Ache beim Pegel Klärwerk um 22 Uhr den neuen Höchststand von 383 cm.

Für den Landkreis gilt derzeit eine amtliche Unwetterwarnung vor ergiebigen Dauerregen und die dritte von vier Hochwasserwarnstufen.

Einsätze & Katastrophenfall


Die örtlichen und regionalen Feuerwehren sind derzeit im Dauereinsatz und werden seit dem Spätabend vom THW unterstützt.

Wie das Landratsamt am späten Abend mitgeteilt hat, wurde um 22:22 Uhr der Katastrophenfall im Landkreis ausgerufen.

Nachtrag Mitternacht: Pressemeldung des Landratsamts


Die bisherigen Einsatzschwerpunkte liegen im Bereich Bischofswiesen, Berchtesgaden, Schönau am Königssee, Marktschellenberg und Ramsau mit Überschwemmungen und Murenabgängen. Mehrere Personen sind evakuiert worden und werden derzeit von den Einsatzkräften betreut.

In Berchtesgaden ist die B305 im Bereich Bahnhof/Burger King aktuell nicht passierbar. In Marktschellenberg gibt es Überflutungen im Ortsgebiet, die B305 ist hier gesperrt. Der Ortsteil Scheffau ist derzeit nicht erreichbar.

Nach aktuellem Kenntnisstand sind auch zwei Todesopfer bekannt geworden. Ob beide Tote mit dem Hochwasser in Zusammenhang stehen, ist noch abzuklären.

2. Nachtrag – 11 Uhr


Seit Beginn der Starkregenfälle sind rund 500 Einsatzkräfte bei circa 400 Einsätzen im südlichen Landkreis Berchtesgadener Land gefordert. In Zusammenhang mit dem Starkregenereignis ist derzeit ein Todesopfer gesichert zu beklagen. Bei einem weiteren Todesfall ist der Zusammenhang mit dem Hochwasser noch zu klären. Rund 65 Personen mussten evakuiert werden.

Die Bahnverbindung zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden ist aktuell unterbrochen.


Aktuelle sind folgende Straßen gesperrt:

- B20 im Bereich Kreisverkehr Stangenwald in Fahrtrichtung Berchtesgaden bis Kreisverkehr Bahnhof – die Umleitung erfolgt über Bischofswiesen auf der Staatstraße 2097 Stanggass nach Berchtesgaden

- Lindenweg – Ortstraße von Oberau nach Scheffau/Zill

- B305 im Bereich Killianbrücke von BGD in Fahrtrichtung Marktschellenberg; aus Fahrtrichtung Salzburg ist mit Verunreinigungen auf der Fahrbahn zu rechnen

- Im Gemeindegebiet von Schönau am Königssee ist auf mehreren Straßen mit Verunreinigungen und Hindernissen zu rechnen.

Laut Mitteilung des Wasserwirtschaftsamts Traunstein ist ab ca. 3:00 Uhr ein Anstieg der Pegel der Saalach in Unterjettenberg und Laufen auf Stufe 3 zu erwarten.

red/Pressemitteilungen LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki