untersberger.info - Logo

20 neue Coronavirus-Infektionsfälle im Berchtesgadener Land – 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 29,3

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es seit gestern 20 weitere bestätigten COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 4 Personen bereits als direkte Kontaktpersonen in häuslicher Isolation. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land erhöht sich damit auf 5.966 (Stand RKI: 10.06.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 29,3 (Stand RKI: 10.06.2021, 00:00 Uhr).

Von den insgesamt 5.966 COVID-19-Fällen sind mittlerweile 5.816 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 48 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis, davon 2 Fälle in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land (dazu zählen Alten- und Pflegeheime, Gemeinschaftsunterkünfte, Kindergärten und Schulen). In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 31 neue COVID-19-Fälle.

Bei allen positiv getesteten COVID-19-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 68 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden aktuell 3 COVID-19-Patient stationär behandelt. Davon wird kein Patient intensivmedizinisch betreut. Hinweis: Einige dieser Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten BGL-COVID-19-Fälle.

Starker Anstieg durch zwei Cluster


Die derzeit wieder steigenden Fallzahlen im Berchtesgadener Land sind grundsätzlich auf zwei Cluster zurückzuführen. Dabei handelt es sich zum einen um Infektionen im familiären Bereich zum anderen um eine größere private Reisegruppe. Im Fall des zweiten Clusters passierten die Ansteckungen nach derzeitigem Kenntnisstand bereits auf der Hinreise. Das Cluster wurde dem Gesundheitsamt am gestrigen Mittwoch bekannt, bis zum Abend konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts die Kontaktpersonen vollständig eingrenzen und die entsprechenden Maßnahmen in die Wege leiten. Hinweis: Aufgrund des Meldezeitpunkts für die Veröffentlichung durch das Robert-Koch-Institut werden im Bereich der Personen in Quarantäne die Zahlen damit erst ab dem morgigen Tag ansteigen.

Aufgrund der steigenden Zahlen ruft das Staatliche Gesundheitsamt dazu auf, trotz des aktuell niedrigen Infektionsgeschehens umsichtig mit den seit heute geltenden Lockerungen umzugehen und auch weiterhin die Hygiene- und AHA-L-Regeln zu beachten. Wenn es zu Infektionen kommt, ist es für eine rasche Unterbrechung der Infektionsketten für das Gesundheitsamt unbedingt erforderlich, in kürzester Zeit alle möglichen Kontaktpersonen ausfindig machen zu können. Aus diesem Grund wird nochmals dringend darum gebeten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamts unverzüglich alle Kontakte zu nennen. Nur so kann das Geschehen eingegrenzt und erneute Verschärfungen der Maßnahmen entsprechend der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vermieden werden.

Gemeindeverteilung


Die aktuelle Gemeindeaufstellung zeigt einen Vergleich der Neuinfektionen der jeweils letzten 7 Tage in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land:

GemeindeEinwohner je GemeindeStand: 07.06.2021Stand: 10.06.2021
Ainring9.79102
Anger4.52801
Bad Reichenhall18.44316
Bayerisch Gmain3.05600
Berchtesgaden7.69851
Bischofswiesen7.34127
Freilassing17.14731
Laufen7.31600
Marktschellenberg1.75721
Piding5.44442
Ramsau b. Berchtesgaden1.70000
Saaldorf-Surheim5.51900
Schneizlreuth1.28438
Schönau a. Königssee5.58522
Teisendorf9.32000
GESAMT105.9292231


Informationen zu Public-Viewing-Events


Angesichts der beginnenden Fußball-Europameisterschaft hat das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege über die Möglichkeiten für Public-Viewing-Events informiert. Das Landratsamt weist daher darauf hin, dass gemäß den Vorgaben des Staatsministeriums folgendes zu beachten ist:

Beim Public Viewing steht üblicherweise der Eventcharakter im Vordergrund. Es handelt sich daher grundsätzlich nicht um eine kulturelle Veranstaltung im Sinne der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV).

Nach § 7 sind öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis prinzipiell möglich. (In Landkreisen und kreisfreien Städten, die eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschreiten, sind bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel jeweils einschließlich geimpfter oder genesener Personen zulässig.) Beim Public Viewing wird der Personenkreis allerdings üblicherweise gerade nicht von Anfang an klar begrenzt, so dass es sich hierbei laut Ministerium nicht um eine erlaubte Veranstaltung nach § 7 der 13. BayIfSMV handelt.

Für Public Viewing im Rahmen der Außengastronomie folgt daraus laut Minsterium, dass, soweit der Verzehr von Speisen und Getränken als Hauptzweck im Vordergrund steht (z.B. Sportereignis läuft auf Fernseher oder Monitor sozusagen im Hintergrund), dies im Rahmen des Gastronomiebetriebs zulässig ist. Umgekehrt wird in der Regel grundsätzlich eine untersagte Veranstaltung vorliegen, wenn das Public Viewing eindeutig als Hauptzweck im Vordergrund steht. Die konkrete Beurteilung muss dem Einzelfall überlassen bleiben.

Ein Public Viewing in Kinos ist unter Einhaltung der Voraussetzungen des § 25 Abs. 1 der 13. BayIfSMV (zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen begrenzt auf die Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird) aus Sicht des Ministeriums ebenfalls zulässig. Gleiches gilt, wenn das Sportereignis in einem Sportstadion auf eine Leinwand übertragen wird. In diesem Fall sind jedoch konsequenter Weise die entsprechenden Anforderungen betreffend Anwesenheit von Zuschauern bei Sportveranstaltungen zu wahren.

Wie bisher sind im Übrigen auch nach der 13. BayIfSMV Ansammlungen und öffentliche Festivitäten sowie das Feiern auf öffentlichen Plätzen landesweit untersagt.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Juni 2021
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Bglwiki