untersberger.info - Logo

16 neue Coronavirus-Infektionsfälle im Berchtesgadener Land – Unterstützung des Gesundheitsamtes durch Nationalparkmitarbeiter endet

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es seit gestern 16 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 5 Personen bereits als direkte Kontaktperson in häuslicher Isolation. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt auf 5.795 (Stand RKI: 21.05.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 94,4 (Stand RKI: 21.05.2021, 00:00 Uhr).

Von den insgesamt 5.795 COVID-19-Fällen sind mittlerweile 5.528 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 168 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis, davon 23 in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land (dazu zählen Alten- und Pflegeheime, Gemeinschaftsunterkünfte, Kindergärten und Schulen). In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 100 neue COVID-19-Fälle.

Bei allen positiv getesteten COVID-19-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 252 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden aktuell 10 COVID-19-Patienten stationär behandelt. Davon werden 3 Patienten intensivmedizinisch betreut. Hinweis: Einige dieser Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten BGL-COVID-19-Fälle.

Sonderöffnungszeiten der beiden Corona-Testzentren


Am Montag, 24. Mai 2021 (Pfingstmontag) sind das Corona-Testzentrum in Bayerisch Gmain sowie die Außenstelle in Freilassing und am Donnerstag, 3. Juni 2021 (Fronleichnam) das Corona-Testzentrum in Bayerisch Gmain zu den jeweils üblichen Zeiten geöffnet. Nähere Informationen gibt es unter http://www.testzentrum-bgl.de.

Unterstützung des Gesundheitsamtes durch Nationalparkmitarbeiter endet


Gemeinsam für den Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger im Berchtesgadener Land – so kann man die Zusammenarbeit des Nationalparks Berchtesgaden mit dem Staatlichen Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land in den vergangenen Monaten übertiteln.

Mitte Februar hat die Nationalparkverwaltung ihre Unterstützung bei der Pandemiebekämpfung angeboten. Zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben im Gesundheitsamt seither dabei geholfen, Bürgerinnen und Bürger während ihrer Quarantäne zu kontaktieren und sich nach möglichen Symptomen zu erkundigen. Vor allem an den Wochenenden unterstützten sie das Gesundheitsamt und tätigten in Hochzeiten bis zu 600 Anrufe.

„Das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung war für uns in den vergangenen Monaten eine bedeutende Unterstützung. Sie haben sich mit viel Einsatz um die zahlreichen Fragen der Bürgerinnen und Bürger gekümmert und damit bei uns im Landkreis einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie geleistet. Ich danke ihnen allen für die hervorragende Zusammenarbeit und die Unterstützung in diesen herausfordernden Zeiten“, bedankte sich Landrat Bernhard Kern bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Nationalparkverwaltung, die bis zum heutigen Freitag, 21. Mai 2021, unterstützend im Gesundheitsamt im Einsatz waren.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Bglwiki