untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 19. bis 25. April 2021

Ein Österreicher fuhr seit Jahrzehnten ohne Führerschein und hatte noch eine 5-stellige Geldstrafe offen. Durch ein verbotenes Überholmanöver fiel ein Lkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis auf. Einen gefälschten Führerschein hatte ein Italiener dabei. Mehrere Verstöße gab es bei Handy- und Gurtkontrollen in Berchtesgaden. Bei Teisendorf wurden ein gesuchter Serbe und ein stark überladener Kleintransporter angehalten. Kurz vor der Ausreise stoppten die Schleierfahnder einen Serben, der seinen Führerschein nie umschreiben ließ und einen Kroaten mit einem gefälschten Ausweis. Bei den Grenzkontrollen wurden eine wegen Diebstahls gesuchte Frau, und ein Mann wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe festgenommen. Die Laufener Polizei führte Motorradkontrollen im Stadtgebiet durch. Ein Marokkaner versuchte mittels Zug und gefälschtem Ausweis einzureisen. Geschwindigkeitsmessungen gab es in Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain und Berchtesgaden.

Piding


Eine Streife des Deutschen Zolls kontrollierte am Montagnachmittag einen VW Crafter mit slowakischen Kennzeichen an der Autobahnanschlussstelle Piding-Nord. Nachdem die zollrechtliche Überprüfung des alleinreisenden Fahrers - ein 76 Jahre alter Österreicher - negativ verlief, förderte die Recherche im Fahndungscomputer einen aktuellen Haftbefehl aus dem Jahre 2018 wegen Beleidigung hervor. Die darin enthaltenen Forderungen - Geldstrafe plus Kosten - beliefen sich auf sage und schreibe annähernd 10.000 Euro. Im Falle der Nichtbegleichung drohte eine Ersatzfreiheitsstrafe von 65 Tagen.

Zuständigkeitshalber übergaben die Zöllner die weitere Sachbearbeitung bzw. den Geschäftsmann, der sich auf der Durchreise über das sogenannte „Große deutsche Eck“ befand, an die Grenzpolizeiinspektion Piding.

Nach Prüfung des Sachverhalts blieb dann doch nur die zweite Alternative übrig. Obwohl der ältere Herr mit allen Mitteln versuchte, der Haft zu entgehen, musste er sich schlussendlich damit abfinden, dass daran kein Weg mehr vorbei ging.

Zuvor hatten die Pidinger Schleierfahnder noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den gebürtigen Burgenländer aufgenommen. Auf Vorhalt gab er zu verstehen, dass ihm sein österreichischer Führerschein bereits vor rund 20 Jahren abgenommen wurde. Den Besitz eines angeblich auf legale Weise erworbenen ukrainischen Führerscheins konnte er nicht belegen. Bei konkreten Fragen zur Gültigkeit und Aufbewahrungsort musste der im internationalen Transportgewerbe tätige Senior passen.

Anger


Wegen Überholverbot Führerscheinentzug festgestellt


Am Morgen des 21.04.2021 stellten Beamte der Verkehrspolizei Traunstein auf der A8 Richtung München einen Aalener Lkw fest, der im Bereich Anger verbotswidrig einen anderen Lkw überholte. Bei der anschließenden Kontrolle des 33-jährigen deutschen Fahrers stellte sich heraus, dass diesem die Fahrerlaubnis von der Führerscheinstelle seines Wohnortes vor kurzem wegen zu vieler Punkte im Flensburger Fahreignungsregister entzogen wurde. Die Fahrt war für den Deutschen an Ort und Stelle beendet. Neben einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet ihn für das Missachten des Lkw-Überholverbots gleich der nächste Punk in seiner Akte.

Gefälschter Führerschein im Reisegepäck


Am Nachmittag des 20.04.2021 kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Piding einen Pkw mit bulgarischer Zulassung, welcher auf der BAB A 8 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs war. Die Kontrolle fand an der Ausfahrt Anger-Süd statt. Während der Pkw-Lenker alle notwendigen Dokumente vorweisen konnte, händigte der Beifahrer, ein 32-jähriger italienischer Staatsangehöriger, zunächst nur seinen nationalen Reisepass aus. Bei der Durchsicht seiner Geldbörse stellten die Fahnder einen, auf seine Personalien ausgestellten, italienischen Führerschein fest, welcher eine Totalfälschung darstellte. Das Falsifikat wurde sichergestellt und der Besitzer wegen eines Vergehens des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen angezeigt.

Berchtesgaden


Handy- und Gurtkontrollen


Am Freitagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden Verkehrskontrollen hinsichtlich Sicherheitsgurt und der verbotswidrigen Benutzung des Handys am Steuer durch.

Bei der gut zweistündigen Kontrollaktion in der Von-Hindenburg-Allee mussten fünf Fahrzeugführer wegen nicht angelegten Sicherheitsgurtes mit 30 Euro verwarnt werden. Des Weiteren musste ein Handyverstoß geahndet werden.

Geschwindigkeitskontrolle auf der B20


Am Freitag, 23.04.2021, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Kontrollort: Berchtesgaden, Königsseer Straße, von 19.40 – 23.05 Uhr, erlaubte Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Im genannten Zeitraum passierten 312 Fahrzeuge die Kontrollstelle, dabei waren 18 Fahrzeugführer so schnell unterwegs, dass sie mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung rechnen müssen, gegen einen Pkw Lenker wird Anzeige erstellt.

Das schnellste Fahrzeug wurde dabei mit einer Geschwindigkeit von 75 km/h gemessen.

Teisendorf


Mit zwei Haftbefehlen gesuchter Serbe


Ein von der Staatsanwaltschaft Memmingen gesuchter 44-jähriger serbischer Staatsangehöriger wurde am Vormittag des 21.04.2021 an der Anschlussstelle Neukirchen-Nord einer Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bei einer gehaltenen Fahndungsabfrage stellten die Pidinger „Schleierfahnder“ insgesamt zwei gegen ihn erlassene Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Memmingen fest. Nachdem er die geforderten Geldsummen in bar bezahlen konnte, wurde ihm die Weiterreise gestattet. Seine „Schuld“ ist somit beglichen.

Überladener Kleintransporter gestoppt


Am Sonntag gegen 09:30 Uhr fiel Beamten der Verkehrspolizei Traunstein ein ungarischer Kleintransporter auf, der dem äußeren Anschein nach etwas zu viel aufgeladen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle des 22-Jährigen ungarischen Fahrzeuglenkers und Verwiegung seines Lkw bestätigte sich der Verdacht: Das zulässige Gesamtgewicht war um über 700 kg überschritten. Der Fahrer musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung bezahlen und zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt bis die überschüssige Ladung entsprechend auf ein weiteres Fahrzeug umgeladen ist.

Bad Reichenhall


Ohne gültigen Führerschein unterwegs


Am Donnerstag kontrollierten Fahnder der GPI Piding auf der BAB 8, kurz vor der Ausreise nach Österreich einen serbischen Kleinbus.

Der Fahrer, ein seit 17 Jahren in München lebender 62-jähriger Serbe, konnte den Kontrollbeamten lediglich einen serbischen Führerschein vorweisen. Dieser Führerschein war durch die Wohnsitznahme in Deutschland für das Inland nicht mehr gültig.

Der Mann wurde angezeigt und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Nachdem der Kleinbus durch eine andere Person über die Grenze gebracht wurde, konnte der Mann in Österreich seine Fahrt fortsetzen. Aufgrund des Fahrerlaubnisrechts verlieren nationale Führerscheine von Staaten, die nicht der EU angehören nach 6 Monaten ihre Gültigkeit, wenn der Inhaber im Inland seinen Wohnsitz begründet. Dieser Umstand war dem Mann auch bekannt.

Gefälschter kroatischer Personalausweis im Gepäck


Am frühen Samstagmorgen kontrollierten Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding einen VW Sharan mit serbischer Zulassung kurz vor der Ausreise aus dem Bundesgebiet. Bei einem Insassen entdeckten die Beamten einen gefälschten kroatischen Personalausweis. Auf Nachfrage gab der 37-jährige Bauarbeiter an, er hätte sich den Ausweis nur besorgt, da er einmal sehen wollte wie ein gefälschter Ausweis aussieht. Außerdem hätte er den Ausweis noch nie vorgezeigt. Da dies für die Beamten nicht sehr glaubhaft erscheint, werden demnächst noch weitere Ermittlungen bei den Inlandsbehörden durchgeführt.

Dem nicht genug, stellte sich noch heraus, dass sich der Bauarbeiter seit fast drei Monaten unerlaubt in Deutschland bei seinem zukünftigen Arbeitgeber aufhielt. Diesbezüglich erwartet auch den Arbeitgeber noch eine Anzeige wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt. Vorerst kam der Serbe mit einer Sicherheitsleistung davon und musste Deutschland unverzüglich verlassen.

Geschwindigkeitskontrolle am 24.04.2021


In der Zeit von 19.25 Uhr bis 00.30 Uhr wurde in Bad Reichenhall – B21 in Richtung Salzburg kontrolliert. 553 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 24 Lenker wurden verwarnt und 4 angezeigt.Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 90 km/h unterwegs.

Gesuchte Diebin bei Einreise festgenommen


Die Bundespolizei hat am Freitag (23. April) bei Grenzkontrollen auf der A8 am Walserberg eine 51-jährige Rumänin verhaftet und für zwei Monate ins Gefängnis gebracht.

Bundespolizisten hielten am Freitagvormittag an der Grenzkontrollstelle auf der A8 am Walserberg einen Pkw mit rumänischer Zulassung an. Als die Beamten die Personalien der 51-jährigen Beifahrerin überprüften, erkannten sie, dass gleich drei Staatsanwaltschaften wegen Diebstahls nach der Rumänin suchten.

Die Staatsanwaltschaft Passau ließ mit Haftbefehl nach der verurteilten Diebin fahnden, da sie eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Außerdem ermitteln zwei weitere Staatsanwaltschaften gegen die Rumänin, hatten sie bislang aber nicht erreichen können.

Da die 51-Jährige ihre Strafe nicht bezahlen konnte, muss sie nun für 60 Tage in Haft. Die Bundespolizisten stellten die Adresse der Frau für die laufenden Ermittlungen fest und brachten sie in eine Justizvollzugsanstalt.

39-Jähriger kann Geldstrafe nicht bezahlen


Die Bundespolizei hat am Sonntag (25. April) bei Grenzkontrollen auf der A8 am Walserberg einen mit Haftbefehl gesuchten Kroaten festgenommen und für 50 Tage ins Gefängnis gebracht.

Bundespolizisten kontrollierten am Samstagnachmittag an der Grenzkontrollstelle auf der A8 am Walserberg einen 39-jährigen Kroaten. Der Mann war mit einem Reisebus von Zagreb nach Frankfurt unterwegs. Die Grenzfahnder überprüften die Personalien des 39-Jährigen und erkannten, dass die Staatsanwaltschaft Ingolstadt mit Haftbefehl nach ihm suchte. Er war wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer Geldstrafe verurteilt worden und hatte diese nicht bezahlt.

Da der Kroate seine Justizschulden nicht begleichen konnte, muss er nun seine 50-tägige Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. Die Bundespolizisten brachten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Bayerisch Gmain


Am Samstag, 24.04.2021, zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall Geschwindigkeitsmessungen im Bereich des Hallthurmer Bergs, in Fahrtrichtung Berchtesgaden, durch. Während der 1 ½ Stunden andauernden Messung wurden 11 Fahrzeuglenker mit zu hoher Geschwindigkeit im Verwarnungsbereich beanstandet. Gegen einen Fahrzeuglenker aus dem Bereich Traunstein wurde zudem ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Laufen


Am Samstag, 24.04.21 führten Beamte der Polizeiinspektion Laufen eine Verkehrskontrolle im Ortsbereich Laufen mit dem Schwerpunkt „Zweirad“ durch.

Dabei wurde bei einem Motorrad festgestellt, dass der Endschalldämpfer fehlte. Der Ausbau des sog. „db-eaters“ führt zu einer unzulässigen Lärmbelästigung, die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erlischt durch den Ausbau. Weiterhin musste die Anbringung der Kennzeichen bei 3 Fahrzeugen beanstandet werden. Alle betroffenen Fahrer erwartet eine Anzeige.

Freilassing


Die Bundespolizei hat am Samstag (24. April) bei Zugkontrollen am Bahnhof Freilassing einen 34-jährigen Marokkaner festgenommen und nach Österreich zurückgewiesen. Der Mann wollte die Beamten mit einem gefälschten schwedischen Ausweis täuschen.

Bundespolizisten kontrollierten am Samstagnachmittag am Bahnhof Freilassing einen 34-Jährigen in einem grenzüberschreitenden Zug. Der Mann zeigte den Beamten einen schwedischen Personalausweis, seinen Reisepass hatte er nicht dabei.

Als die Grenzfahnder den Ausweis genauer betrachteten, erkannten sie, dass dieser gefälscht war. Sie nahmen den Reisenden daraufhin vorläufig fest. Die Identität des Mannes konnte kurze Zeit später auf der Dienststelle ermittelt werden.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte den Marokkaner schließlich wegen Urkundenfälschung und versuchter unerlaubter Einreise an. Die Beamten schickten ihn noch am Samstagabend zurück nach Österreich.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Laufen, GPI Piding, VPI Traunstein, Bundespolizei Freilassing

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Oktober 2021
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567
Bglwiki