untersberger.info - Logo

32 neue Coronavirus-Infektionsfälle im Berchtesgadener Land – 7-Tage-Inzidenz steigt auf 163,3

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es seit gestern 32 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 4 Personen als direkte Kontaktperson in häuslicher Isolation. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 5.149 (Stand RKI: 14.04.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land bei 163,3 (Stand RKI: 14.04.2021, 00:00 Uhr).

Von den insgesamt 5.149 COVID-19-Fällen sind mittlerweile 4.845 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 205 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis, davon 13 in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land (dazu zählen Alten- und Pflegeheime, Gemeinschaftsunterkünfte, Kindergärten und Schulen). In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 173 neue COVID-19-Fälle.

Bei allen positiv getesteten COVID-19-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 345 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 14 COVID-19-Patienten stationär behandelt. Davon werden 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Hinweis: Einige dieser Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten BGL-COVID-19-Fälle.

Aktueller Stand Sonderaktion AstraZeneca: 870 Termine sind noch zu vergeben


Vorschau der Impfstofflieferung für den Zeitraum: 21. - 27.04.2021: Insgesamt werden 2.360 Impfstoffdosen dem Landkreis Berchtesgadener Land zur Verfügung gestellt. Davon sind 2.160 Dosen von Biontech/Pfizer sowie 200 Impfstoffdosen von Moderna. Die Impfstoffdosen von Moderna müssen für alle Zweitimpfungen bis in die KW 19 zurückgestellt werden, so dass diese nicht für Erstimpfungen verwendet werden können.

Die genaue Aufteilung zwischen Erst- und Zweitimpfungen und jeweiligen Verarbeitungsort folgt in den nächsten Tagen.

Der Rückgang der Impfstoffzuführung unterstreicht nochmals die gestern getroffene Aussage, dass es nicht absehbar ist, wann für Personen ab 60 Jahren ein Impfangebot im Zuge der regulären Vergabe nach den Priorisierungsgruppierungen erfolgt. Daher wird Menschen im Alter über 60 Jahren, die sich mit AstraZeneca impfen lassen möchten, empfohlen, die laufende Sonderimpfaktion zu nutzen.

Zusammenfassung:

Wie komme ich an einen Termin mit AstraZeneca?

1. Ich bin über 60-Jahre alt?

2. Ich bin Bürgerin oder Bürger im Landkreis Berchtesgadener Land?

3. Ich möchte mit dem Vakzin von AstraZeneca geimpft werden?

4. Ich bin im BayIMCO (zentrales Registrierungsportal) unter https://www.impfzentren.bayern bereits registriert?

5. Ich habe in den letzten 2 Wochen keine andere Impfung (Tetanus, Zecken, etc.) erhalten?

6. Ich hatte in den letzten 6 Monaten keine diagnostizierte Covid-19 Erkrankung?

Wer die Punkte eins bis sechs mit ja beantwortet hat, kann an der Sonderaktion teilnehmen. Hierzu ist eine Terminvereinbarung unter Telefonnummer 08651 773-151 vorzunehmen. Die Hotline ist täglich von 09:00 - 17:00 Uhr erreichbar.

Termine mit anderen Impfstoffen können unter dieser Telefonnummer nicht vergeben werden. Von diesbezüglichen Anfragen ist daher abzusehen.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
September 2021
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Bglwiki