untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 29. März bis 4. April 2021

Ein getuntes Fahrzeug wurde in Bischofswiesen angehalten. Auf der B21 in Schneizlreuth fand eine Geschwindigkeitskontrolle statt. Bei einer Grenzkontrolle am Freilassinger Bahnhof wurde ein gesuchter Rumäne festgenommen. Ein bereits vor mehreren Jahren in Italien gestohlenes Fahrzeug wurde bei Anger gestoppt. Ohne die notwendige Fahrerlaubnis fuhr ein 40-Jähriger mit einem Pkw-Anhänger-Gespann.

Bischofswiesen


Am 30.03.2021 gegen 08:30 Uhr konnte die Polizei Berchtesgaden bei einer Streifenfahrt in Bischofswiesen auf der B20 ein Fahrzeug feststellen, welches nicht erlaubte bauliche Veränderungen aufwies.

Bei näherer Betrachtung konnten Mängel, wie abgefahrene Reifen und eine teilweise getönte Windschutzscheibe, sowie mit Folie beklebte Scheinwerfer und Blinker festgestellt werden.

Dem Fahrer erwartet eine Bußgeldanzeige von mehreren Hundert Euros. Des Weiteren bekam er die Aufforderung sämtliche baulichen Veränderungen rückgängig zu machen und anschließend bei der Polizei Berchtesgaden vorstellig zu werden.

Schneizlreuth


Am 30.03.2021 wurde in der Zeit von 13.55 Uhr bis 18.35 Uhr wurde in Schneizlreuth – B21 in Richtung Bad Reichenhall kontrolliert. 977 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 36 Lenker wurden verwarnt und 15 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 100 km/ mit 121 km/h unterwegs.

Freilassing


Die Bundespolizei hat am Dienstag (30. März) bei Grenzkontrollen am Bahnhof Freilassing einen mit Haftbefehl gesuchten 24-jährigen Rumänen festgenommen und ins Gefängnis gebracht.

Bundespolizisten kontrollierten am Dienstagabend einen jungen Mann am Bahnhof Freilassing, der dort gerade mit der Straßenbahn aus Salzburg angekommen war. Er wies sich mit einem abgelaufenen rumänischen Reisepass aus. Die Beamten überprüften die Personalien des Mannes und erkannten, dass die Staatsanwaltschaft Traunstein mit Haftbefehl nach ihm suchte.

Der 24-Jährige war wegen fahrlässiger Körperverletzungen zu einer Geldstrafe verurteilt worden, die er nicht bezahlt hatte. Außerdem fanden die Bundespolizisten eine geringe Menge Marihuana in seinen Taschen.

Da er seine Justizschulden nicht begleichen konnte, muss der junge Mann nun für 40 Tage ins Gefängnis. Außerdem ermittelt der Zoll wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den Rumänen.

Anger


In der Nacht auf den 1. April (Gründonnerstag) kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding an der A 8, Fahrtrichtung Salzburg, einen VW Golf mit deutschem Ausfuhrkennzeichen (siehe Bild). Der 26-jährige Fahrer konnte sich mit allen erforderlichen Dokumenten ausweisen. Laut seinen Angaben hatte er das Fahrzeug zuvor erworben, um es in seinem Heimatland als Fortbewegungsmittel zu nutzen. Bei der Überprüfung der fahrzeugspezifischen Daten konnten die Fahnder Manipulationen sowohl an der Fahrgestellnummer, als auch am eingebrachten Typenkleber feststellen.

Nach intensiven Ermittlungen fanden die Beamten die wahre Identität des Fahrzeugs heraus. Der Abgleich mit dem schengenweiten Sachfahndungsbestand ergab einen Treffer aus Italien. Demnach wurde das Fahrzeug bereits 2014 in Süditalien entwendet, an einem unbekannten Ort manipuliert und anschließend ins deutsche Zulassungssystem integriert.

Aufgrund des Ersuchens der italienischen Behörden wurde der VW Golf vor Ort sichergestellt. Der 26-Jährige musste seine Reise nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mit Hilfe eines Bekannten fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat Grenze der KPI Traunstein geführt.

Piding


Am Morgen des Ostersonntags führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Verkehrskontrolle bei einem Fahrzeuggespann auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung Salzburg an der Anschlussstelle Piding durch. Das Fahrzeuggespann bestand hierbei aus einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 2.000 kg, der von einem Pkw, Audi, gezogen wurde.

Bei der Kontrolle des 40-jährigen Fahrzeugführers stellten die Beamten fest, dass der Fahrer lediglich die Fahrerlaubnisklasse B besaß. Für die oben genannte Fahrzeugkombination hätte der Fahrer jedoch die Fahrerlaubnis der Klasse BE benötigt.

Da keine gültige Fahrerlaubnis vorlag, wurde die Weiterfahrt für das Fahrzeuggespann untersagt. Der Anhänger wurde anschließend verkehrssicher abgestellt und der Fahrzeugführer durfte die Fahrt in seinem Pkw ohne Anhänger fortsetzen. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Bundespolizei Freilassing, GPI Piding, VPI Traunstein
Bild © GPI Piding
verkerhskontrolle kw13 00

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Juni 2021
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Bglwiki