untersberger.info - Logo

31 neue Coronavirus-Infektionsfälle im Berchtesgadener Land – 7-Tage-Inzidenz bei 92,5

Das Gesundheitsamt im Landratsamt informiert, dass es seit gestern 31 weitere bestätigte COVID-19-Fälle im Landkreis gibt. Davon befanden sich 1 Personen als direkte Kontaktpersonen in häuslicher Isolation. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten COVID-19-Fälle mit Wohnsitz im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 4.512 (Meldestand RKI: 10.03.2021, 00:00 Uhr). Nach derzeitigem Meldungsstand liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land laut RKI bei 92,5 (Stand: 10.03.2021, 0:00 Uhr).

Von den insgesamt 4.512 COVID-19-Fällen sind mittlerweile 4.276 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 140 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis, davon 29 in Einrichtungen im Landkreis Berchtesgadener Land (dazu zählen Alten- und Pflegeheime, Gemeinschaftsunterkünfte, Kindergärten und Schulen). Aktuell ist ein erhöhtes Infektionsgeschehen in verschiedenen Einrichtungen im Landkreis zu verzeichnen. Das Staatliche Gesundheitsamt hat bereits alle notwendigen Maßnahmen, wie eine Quarantäne, eingeleitet. In den vergangenen 7 Tagen gab es insgesamt 98 neue COVID-19-Fälle.

Bei allen positiv getesteten COVID-19-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 414 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 14 COVID-19-Patienten stationär behandelt. Davon werden 2 Patienten intensivmedizinisch betreut. Hinweis: Einige dieser Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten BGL-COVID-19-Fälle.

Information zur nächtlichen Ausgangssperre


Aufgrund mehrere Anfragen weist das Landratsamt darauf hin, dass für das Berchtesgadener Land aktuell keine Ausgangssperre gilt. Hintergrund ist die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege von Sonntag, 7. März 2021. Darin wurde bekannt gegeben, dass der 7-Tage-Inzidenzwert für das Berchtesgadener Land zwischen 50 und 100 liegt, wodurch auch die Ausgangssperre zwischen 22:00 und 05:00 Uhr aufgehoben worden ist.

Hinweis zu Verkaufsständern vor Ladengeschäften


Das Landratsamt Berchtesgadener Land weist darauf hin, dass nach den aktuellen Regelungen der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 nicht privilegierte Geschäfte des Einzelhandels das Ladengeschäft nur für einzelne Kunden nach Terminbuchung öffnen dürfen („Click & Meet“).

Aktuell kommt es vor, dass Ladenbesitzer ihr Sortiment mittels Verkaufsständern vor dem Geschäft präsentieren. Diese Praxis unterläuft jedoch die Regel zum „Click & Meet“ und ist deshalb aufgrund der aktuellen Vorgaben durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege untersagt. Durch die Präsentation des Sortimentes außerhalb des Ladengeschäftes besteht der Anreiz für Kunden, auch ohne Termin die Auslagen durchzusehen und es besteht die Gefahr von Menschenansammlungen vor den Geschäften.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Präsentation von Waren mittels Verkaufsständern vor dem Ladengeschäft bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 unzulässig ist und Verstöße dagegen mit einem Bußgeld geahndet werden können.

red/Pressemitteilung LRA BGL

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Mai 2021
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
Bglwiki