untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 12. bis 18. Oktober 2020

In Piding wurde die Geschwindigkeit auf der St2103 und der B20 gemessen. Ein Österreicher konnte sich in Freilassing das positive Ergebnis seines Drogentests nicht erklären. In Berchtesgaden war ein Feriengast unter Drogeneinfluss unterwegs. Ohne Führerschein wollte ein Reichenhaller zu einem Fastfood-Restaurant fahren. Auf der Autobahn stoppten die Schleierfahnder einen Pkw der bereits seit neun Monaten nicht mehr haftpflichtversichert war.

Piding


Geschwindigkeitskontrolle auf der St2103


Am 12.10.2020 wurde in der Zeit von 13.40 Uhr bis 19.00 Uhr in Piding Urwies – Teisendorfer Straße (St2103) kontrolliert. 1.188 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 104 Lenker wurden verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 50 km/h mit 73 km/h unterwegs.

Geschwindigkeitskontrolle auf der B20


Am 15.10.2020 wurde in der Zeit von 13.40 Uhr bis 19.00 Uhr in Piding - B20 in Richtung Freilassing kontrolliert. 2872 Fahrzeuge fuhren durch die Kontrollstelle. 63 Lenker wurden verwarnt und 6 angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 97 km/h unterwegs.

Freilassing


Durch die Bundespolizei Freilassing wurde ein 20-jähriger Pongauer am späten Montagnachmittag einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten durch die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durch die Polizeiinspektion Freilassing durchgeführter Urintest verlief positiv auf die Wirkstoffe THC und Kokain, was für den Fahrzeuglenker sehr überraschend kam. Das positive Ergebnis konnte er sich nicht erklären, da er eigenen Angaben nach das letzte Mal vor sehr sehr langer Zeit Kokain konsumiert hat. Nichtsdestotrotz wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

Ob der Pongauer die Wahrheit gesagt hat oder sich eine Notlüge ausgedacht hat, wird nun eine toxikologische Untersuchung zeigen.

Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500,- €, 2 Punkte im Fahreignungsregister und ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland. Die zuständige Bezirkshauptmannschaft wird über den Vorfall ebenfalls informiert, welche noch weitere Maßnahmen erlassen kann.

Berchtesgaden


Eine allgemeine Verkehrskontrolle wurde am frühen Donnerstagnachmittag, dem 15.10.2020, bei einem 36-jährigen Feriengast in Berchtesgaden durchgeführt. Bereits zu Beginn der Kontrolle stellte die Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Berchtesgaden Auffälligkeiten bei dem Mann fest. Durch einen durchgeführter Urintest bestätigte sich der Anfangsverdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis seinen PKW gelenkt hatte. Hierauf wurde durch die Polizei eine Blutentnahme angeordnet und anschließend im Krankenhaus Berchtesgaden durchgeführt. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Bad Reichenhall


Am Abend des 15.10.2020 kontrollierte eine Streife der PI Bad Reichenhall in der Innsbrucker Straße einen einheimischen Fahrzeuglenker der gerade auf dem Weg zu einem zum Fastfood-Restaurant war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass diesem der Führerschein wegen mehreren Betäubungsmitteldelikten gerichtlich entzogen wurde. Dem 40-Jährigen wurde daraufhin die Weiterfahrt unterbunden und eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot erstellt.

Teisendorf


Pidinger Grenzpolizisten kontrollierten ein deutsches Fahrzeug, welches bereits seit neun Monaten ohne Haftpflichtversicherung auf den Straßen unterwegs war. In Neukirchen endete die Heimreise nach Ungarn.

Am Donnerstagnachmittag kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der A 8, im Bereich Neukirchen, einen Mercedes mit deutscher Zulassung. Der 39-jährige ungarische Fahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Allerdings ergab eine Recherche im polizeiinternen Fahndungssystem einen Fahndungstreffer.

Wie die Beamten feststellen mussten, war das Fahrzeug bereits seit neun Monaten ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs, weshalb die Kennzeichen zur Entstempelung ausgeschrieben waren. Im Falle eines Unfalles hätte dies bei der Schadensregulierung erhebliche Probleme für den Unfallgegner bedeuten können.

Noch an Ort und Stelle wurden die Kennzeichen entstempelt und die Weiterfahrt des Ungarn unterbunden.

Die ordnungsgemäße Begleichung seiner Versicherungsbeiträge hätte dem 39-Jährigen einiges an Ärger ersparen können - so hat er nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz am Hals, musste sich um eine alternative Reisemöglichkeit kümmern und zudem sein Fahrzeug kostspielig abschleppen lassen.

red/Pressemitteilungen Polizei Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, GPI Piding

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
Dezember 2020
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Bglwiki