untersberger.info - Logo

Müllwagen kippt am Hammerauer Berg wegen telefonierender Pkw-Fahrerin über eine Böschung

Die 49-jährige Pkw-Fahrerin kam durch die Ablenkung auf die Gegenfahrbahn, wodurch der Müllwagenfahrer ausweichen musste und in eine Böschung kippte. Nachtrag: BRK-Bericht

Polizeibericht


Am Donnerstag, den 18.06.2020 gegen 09:15 Uhr kam es auf der B20 zwischen Piding und Hammerau zu einem Verkehrsunfall mit einem erheblichen Sachschaden. Eine 49-jährige Reichenhallerin befuhr mit ihrem Pkw die B20 von Piding kommend in Richtung Freilassing und kam beim Bedienen ihres Mobiltelefons auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite. Ein entgegenkommender Abfallentsorgungslastwagen musste nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, prallte gegen angrenzende Bäume und kippte nach rechts zur Seite um. Zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam es nicht, sodass die Unfallverursacherin unverletzt blieb und an ihrem Pkw keinen Schaden davon trug.

Am Lkw entstand ein erheblicher sechsstelliger Sachschaden. Der Lkw musste aufwendig durch mehrere örtliche Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Lkw-Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus Bad Reichenhall.

Vor Ort waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Piding und Ainring, sowie des BRK und der Polizei Freilassing, die Ermittlungen gegen die Unfallfahrerin führt. Die Fahrbahn musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung des Lkws kurzzeitig gesperrt werden, weshalb es zu Rückstau in beide Richtungen kam.

BRK-Bericht


Glück im Unglück hat am Donnerstagvormittag gegen 9.15 Uhr auf der B20 am unteren Hammerauer Berg eine 49-jährige Autofahrerin gehabt. Sie war in Richtung Freilassing unterwegs, bediente am Steuer ihr Handy und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, wo ihr ein Biomüll-Lastwagen entgegenkam: Der 54-jährige Trucker wich geistesgegenwärtig nach rechts aus und verhinderte so einen Frontalzusammenstoß, prallte dabei aber mit seinem Lkw in eine Baumgruppe und kippte dann über die Böschung auf den Zaun eines angrenzenden Firmengeländes. Nach erster Einschätzung des Freilassinger Roten Kreuzes kam er mit leichteren Blessuren davon.

Den Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge war die 49-jährige Reichenhallerin mit ihrem Auto auf der B20 von Piding kommend in Richtung Freilassing unterwegs und kam beim Bedienen ihres Mobiltelefons auf die Gegenspur. Der 54-jährige Lasterfahrer reagierte geistesgegenwärtig, wich nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, prallte allerdings gegen angrenzende Bäume und kippte über die Böschung auf die rechte Seite. Ersthelfer waren sofort zur Stelle, kümmerten sich um den Mann und setzten einen Notruf ab. Die Leistelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Ainring und Piding und das Freilassinger Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort. Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten über die Böschung zum Rettungswagen und lieferten ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein. Die 49-Jährige kam mit dem Schrecken davon, da die Fahrzeuge nicht kollidiert waren.

Am Laster entstand ein erheblicher sechsstelliger Sachschaden. Mehrere örtliche Abschleppunternehmen mussten das Spezialfahrzeug aufwendig bergen. Die Freilassinger Polizei führt die Ermittlungen gegen die Unfallfahrerin. Die Einsatzkräfte mussten zur Unfallaufnahme und zur Bergung des Lkws die B20 kurzzeitig sperren, weshalb es in Kombination mit der nahen Baustelle mit Ampelregelung zu Rückstau in beide Richtungen kam.

red/Pressemitteilungen Polizei Freilassing, BRK BGL
Bilder © Leitner BRK BGL
lkwunfall hammerauer berg 00 lkwunfall hammerauer berg 01 lkwunfall hammerauer berg 02

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
Bglwiki