untersberger.info - Logo

Verkehrskontrollen von 19. bis 25. August 2019

Im Bischofswiesener Schneckenmühlweg wurde zweimal hintereinander die Geschwindigkeit gemessen. Bei Anger und Piding fand die Grenzpolizei in zwei Fahrzeugen Drogen. In Schönau wurde eine betrunkene Frau ohne Führerschein gestoppt. Ein 37-Jähriger hatte zwei Drogenpakete in seinem Pkw versteckt. Ein Ehepaar wollte 6.000 Zigaretten schmuggeln. Mit einem Führerschein samt Sperrvermerk für Deutschland, wollte sich ein Rumäne ausweisen. In Freilassing war ein betrunkener Radfahrer unterwegs.

Bischofswiesen


Geschwindigkeitsmessung im Schneckenmühlweg am Montag


In den Nachmittagsstunden des 19.08.2019 führten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden eine Geschwindigkeitsmessung im Schneckenmühlweg in Bischofswiesen durch. Bei schwachem Verkehrsaufkommen mussten lediglich 2 Fahrzeugführer beanstandet werden. Tagesschnellste war bei erlaubten 50 km/h eine österreichische Fahrzeugführerin, welche mit einer Geschwindigkeit von 72 km/h gemessen wurde. Sie musste ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro bezahlen.

Geschwindigkeitsmessung im Schneckenmühlweg am Dienstag


Am Dienstagmorgen führten Mitarbeiter der Polizeiinspektion Berchtesgaden eine Geschwindigkeitsmessung mit dem Laserhandmessgerät im Schneckenmühlweg in Bischofswiesen durch. Bei schwachem Verkehr musste eine Fahrzeugführerin wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. Die gemessene Geschwindigkeit betrug 64 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Anger & Tesendorf


Am Dienstagvormittag bewiesen die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding wieder einmal den richtigen Riecher - so entdeckten sie gleich in zwei Fahrzeugen Marihuana. Dabei hatten sich die Beschuldigten einige Mühe gemacht, damit das „Kraut“ frisch bzw. unentdeckt bleibt.

Gegen 07.00 Uhr war einer Streifenbesatzung zunächst ein, mit drei jungen Männern besetzter, österreichischer Kleinwagen auf der Autobahn, kurz vor der Behelfsausfahrt Anger in Fahrtrichtung Salzburg, aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass sich die Tiroler auf der Durchreise zu einem Rockkonzert in Wien befanden. Neben den Tickets hatte der Beifahrer, ein 23-jähriger Dachdecker, auch knapp 1,5 Gramm Marihuana - fein säuberlich in einer Frischhaltebox verwahrt. Nach einem längeren Aufenthalt bei den Fahndern durfte die Gruppe ihren Mitfahrer wieder in Empfang nehmen.

Nur etwas später - auf der A8 Höhe Teisenberg - mussten die Insassen eines VW Polo aus dem Donau-Ries-Kreis ebenfalls eine Kontrolle der Pidinger Schleierfahnder über sich ergehen lassen. Trotz der Beteuerung der drei Studenten nichts Verbotenes dabei zu haben, ließ sich der erfahrene Beamte nicht beirren und zog eine stattliche Menge von knapp 25 Gramm Marihuana aus einer Thermoskanne. Damit hatte das Trio nicht gerechnet: So räumten die jungen Männer im Alter von 21 bis 23 Jahren auch schnell ein, dass sie gemeinsam das Rauschgift für den geplanten mehrtägigen Kroatienurlaub entsprechend versteckt bzw. mitgenommen haben (siehe Bild). Mit Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Urlauber ihren „Trip“ - allerdings ohne Drogen - fortsetzen.

Schönau


Am 20.08.2019, 15:25 Uhr, wurde in Schönau am Königssee eine Autofahrerin bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüft. Bei der 50-Jährigen wurde Alkoholgeruch festgestellt. Deshalb wurde ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt. Der Test ergab einen Wert im erlaubten Bereich. Die Fahrerin konnte jedoch ihre Fahrerlaubnis nicht vorzeigen und verstrickte sich immer wieder mit Ausreden. Eine Nachfrage bei der Führerscheinstelle ergab, dass ihr der Führerschein bereits 2016 entzogen wurde. Eine neue Fahrerlaubnis hatte die 50-jährige einmal beantragt, aber nie die erforderlichen Auflagen erfüllt. Deshalb wurde ihr keine neue Fahrerlabunis ausgestellt.

Bad Reichenhall


Fahnder der Grenzpolizei Piding kontrollierten am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg ein Fahrzeug mit slowenischer Zulassung. Der Fahrzeugführer, ein 37-jähriger Serbe, gab den Beamten gegenüber an, auf der Durchreise nach Österreich zu sein. Auf Grund der steigenden Nervosität des Pkw-Lenkers, entschlossen sich die erfahrenen Fahnder das Fahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen. Bei einer intensiven Durchsicht des Fahrer- und Beifahrerbereichs öffneten die Fahnder eine Abdeckung der Fahrzeugarmaturen.

In dem geöffneten Versteck befanden sich 2 Päckchen mit insgesamt über 100 Gramm Kokain. Der Serbe beteuerte wiederholt, dass es sich lediglich um Vitaminpulver handele. Ein durchgeführter Stofftest bestätige jedoch die Meinung der Schleierfahnder. Der serbische Schmuggler wurde vor Ort vorläufig festgenommen und am Donnerstag dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser bestätigte die Haft und lies den Straftäter in eine Justizvollzugsanstalt einliefern. Zur polizeilichen Sachbearbeitung wurde der Fall an die zuständige Kriminalpolizei Traunstein übergeben.

Piding


Grenzpolizei Piding stellt über 6.000 Stück Zigaretten sicher


In der Nacht zu Dienstag erweckte ein, in Nordrhein-Westfalen zugelassener, Pkw das Interesse der „Pidinger Schleierfahnder“. Die beiden Insassen, ein 51-jähriger Bosnier und seine 43-jährige Ehefrau, befanden sich laut eigenen Angaben auf der Heimreise vom Urlaub. Trotz des glaubhaften Grundes der Reise, entschlossen sich die Fahnder das Fahrzeug auf der Dienststelle zu durchsuchen. Der Verdacht einer Straftat erhärtete sich, als die Beamten ein professionelles Versteck entdeckten. Darin konnten - zum Großteil im Fahrzeug verbaut - insgesamt 304 Packungen Zigaretten aufgefunden werden. Die erlaubte Freimenge pro Person wurde somit um ein vielfaches überschritten. Der geständige Fahrer wurde wegen Steuerhinterziehung angezeigt und durfte - wenn auch mit 4-stündiger Verspätung und ohne die sichergestellten Zigaretten - seine Heimfahrt antreten.

Fahren ohne Fahrerlaubnis


Leichte Arbeit hatte eine Streifenbesatzung der Grenzpolizeiinspektion Piding bei der Feststellung eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, händigte der Kontrollierte doch seinen Führerschein samt Ungültigkeitsvermerk bei der Kontrolle aus.

Am Freitagabend kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding an der Tankrastanlage Piding-Süd einen 24-jährigen Rumänen, der dabei seinen Ausweis und seinen Führerschein aushändigte. Auf dem rumänischen Führerschein war jedoch ein Vermerk angebracht, wonach das Dokument für Deutschland nicht gültig ist.

Gegen den Mann war nach einer Trunkenheitsfahrt eine Fahrerlaubnissperre ausgesprochen worden. Zu diesem Zweck wurde auf seinem rumänischen Führerschein ein entsprechender Vermerk angebracht. Der Mann wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis beanzeigt. Für die restlichen Kilometer bis zur Landesgrenze musste er sich zudem einen Ersatzfahrer besorgen.

Freilassing


Am Samstagabend gegen 22:00 Uhr konnten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing einen Fahrradfahrer beobachten, wie dieser in der Lindenstraße Schlangenlinien fuhr.

Eine durchgeführte Verkehrskontrolle konnte schnell den Grund der unsicheren Fahrweise aufdecken. Der 56-jährige Freilassinger war sehr wacklig auf den Beinen und im Gespräch wehte den Beamten eine mächtige Alkoholfahne entgegen.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest lag jenseits des erlaubten Wertes, weshalb die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

red/Pressemitteilungen Polizei Berchtesgaden, Freilassing, GPI Piding
Bild © GPI Piding
verkehrskontrolle kw34 00

0 Kommentare

Noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben
maximal 1000 Zeichen
Erweiterte Suche
Terminkalender
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Bglwiki